.

Aktuelles aus der Abteilung (Juli bis September 2014)

Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung) / Zurück zur vorherigen Seite / Zurück zur Startseite
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Seite wurde zuletzt am 12.8.2014 aktualisiert.  
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Landestitel im Kugelstoßen der Männer für Janosch Bieck
(km - 5.7.2014)
. Bei den gemeinsamen Meisterschaften der Landesverbände aus Niedersachsen und Bremen wurde der U20-
Jugendliche Janosch Bieck vom TSV Bremervörde heute in Bremen mit 14,39 Meter Landesmeister im Kugelstoßen der Männer.
==> Ergebnisliste Kugelstoßen (Männer)
==> (11.7.2014). Einen Bericht gibt es aus organisatorischen Gründen - wenn überhaupt - frühestens am Montag, 14. Juli !
==> (14.7.2014). Aktuell: Einen Bericht gibt es erst nach den NLV+BLV-Landesmeisterschaften in Wilhelmshaven. (Zusammen-
==> (14.7.2014). fassung der LM’s in Bremen und Wilhelmshaven)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------..

Zweiter Kugelstoß-Landestitel innerhalb von zwei Wochen für Janosch Bieck 
(km - 20.7.2014). Zwei Wochen nach seinem Erfolg bei den gemeinsamen Meisterschaften der Landesverbände aus Niedersachsen
und Bremen mit dem Titelgewinn im Kugelstoßen der Männer mit der 7,26 Kilogramm schweren Kugel (14,39 Meter) in Bremen ge-
lang dieses dem U20-Jugendlichen Janosch Bieck vom TSV Bremervörde jetzt auch in seiner eigenen Altersklasse.

janoschbieckwilhelmshaven190714A

In Wilhelmshaven wuchtete er das um 1260 Gramm leichtere Gerät (6 kg) auf 15,54 Meter und
hatte damit am Ende 21 Zentimeter Vorsprung vor dem mitfavorisierten Torben Ziesing. Der Mehr-
kämpfer von der LG Eichsfeld hatte in dem sechsköpfigen Starterfeld im zweiten Durchgang mit
seiner Tagesbestweite von 15,33 Meter die Führung übernommen, bevor der Bremervörder nach
zwei ungültigen Versuchen dann im fünften Durchgang mit den besagten 15,54 Meter konterte. So
ganz zufrieden war Janosch Bieck zwar nicht mit seiner Leistung, denn eigentlich hatte er eine 16
vor dem Komma angepeilt, aber immerhin gelang ihm mit dem Titelgewinn die Revanche gegenüber
Torben Ziesing, der sich bei den diesjährigen Hallenlandesmeisterschaften bei der U20 noch mit
einem deutlichen Vorsprung vor dem Bremervörder platzieren konnte.
=> Einen ausführlichen Bericht (Zusammenfassung der LM’s aus Bremen und Wilhelmshaven) gibt
=> es hier im Lauf der nächsten Woche
=> Ergebnisliste Kugelstoßen (mJgd U20)

<= Janosch Bieck beim Kugelstoßen in Wilhelmshaven Grossansicht1

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------..

Zwei Kugelstoß-Landestitel für Janosch Bieck
Bremervörder Leichtathlet startet erfolgreich in Bremen und Wilhelmshaven

(km - 24.7.2014). In ausgezeichneter Form präsentierte sich der Bremervörder Janosch Bieck (männliche Jugend U20) bei den beiden
gemeinsamen Meisterschaften der Landesverbände aus Niedersachsen und Bremen. Bei zwei Starts innerhalb von zwei Wochen in
Bremen und Wilhelmshaven waren zwei Landestitel im Kugelstoßen die optimale Ausbeute für den 18-jährigen Leichtathleten des
TSV Bremervörde.
Am ersten Juliwochenende stellte sich Janosch Bieck bei den Meisterschaften in der nächsthöheren Altersklasse der Männer der
Konkurrenz und dieses nach relativ wenig Techniktraining im Vorfeld sowie mit einem gewissen Respekt vor der in dieser Alters-
klasse 7,26 Kilogramm schweren Kugel auch locker und ohne allzu große Erwartungen. Aber diese Lockerheit sollte sich auszahlen.
Zwar fehlte bei den zumeist technisch sauberen Stößen noch ein wenig die Aggressivität, aber mit guten 13,58 Meter im ersten
Durchgang setzte sich der junge Bremervörder gleich an die Spitze des Feldes. Es folgten im zweiten und vierten Versuch dann
Weiten jeweils knapp jenseits der 14-Meter-Marke und damit war auch bereits das selbst gesteckte Ziel erreicht.

JanoschBieckWilhelmshaven190714SiegerehrungKugelA

Janosch Bieck Grossansicht
Foto: Jörg Großmann
www.joey-foto.de

Im sechsten und letzten Versuch wurde dann noch einmal „richtig einer rausgehauen“, die Kugel
landete bei 14,39 Meter und damit war dann auch mit einem Vorsprung von 38 Zentimeter vor dem
zweitplatzierten Lukas Deserno von der LG Göttingen endgültig der Landesmeistertitel - oder wie es
offiziell heißt „NLV+BLV-Meister“ - in trockenen Tüchern.
 Zwei Wochen später ging es dann nach Wilhelmshaven zu den Landesmeisterschaften der Jugend
U20. In dieser Altersklasse ist das Gewicht der Kugel zwar 1260 Gramm niedriger (6 kg) als in der
Männerklasse, die Temperaturen bei Wettkampfbeginn um 12:10 Uhr dafür aber mit über 30 Grad
deutlich höher als in Bremen. Nachdem Janosch Bieck seit Beginn der Freiluftsaison mit der Bahner-
öffnung in Wehdel 15,88 Meter als Bestleistung zu Buche stehen hatte, sollte jetzt in Wilhelmshaven
endlich auch eine “16“ vor dem Komma stehen. Aber es lief in den ersten Durchgängen überhaupt
nicht „rund“ für den Bremervörder. Zwar stimmten wohl die Kraftverhältnisse, aber im Gegensatz zu
den Meisterschaften in Bremen fehlte hier jetzt die Lockerheit, dazu kam die wenig leistungsfördernde
Hitze und auch mit der Technik war Janosch Bieck überhaupt nicht zufrieden. Der nach der Melde-
leistung als Mitfavorit gehandelte Mehrkämpfer Torben Ziesing von der LG Eichsfeld übernahm dann
im zweiten Durchgang mit 15,33 Meter die Führung, während Janosch Bieck danach erst einmal zwei
ungültige Versuche hatte. Aber im fünften Versuch wuchtete er dann die Kugel mit einem Gewaltstoß
auf 15,54 Meter und setzte sich damit an die Spitze des Feldes. Der Eichsfelder konnte in seinem
letzten Versuch nicht mehr kontern und das bedeutete letztendlich den Gewinn des zweiten Landes-
titels innerhalb von zwei Wochen für Janosch Bieck. Und auch wenn es mit den anvisierten 16 Metern
nicht klappte, konnte sich der Bremervörder trotz des aus seiner Sicht nicht optimalen Wettkampfes

am Ende doch über den Titel freuen, zudem gelang ihm auch die Revanche gegenüber Torben Ziesing, der sich Ende Januar bei den
Hallenlandesmeisterschaften im Kugelstoßen der U20 noch mit einem deutlichen Vorsprung vor Janosch Bieck platzieren konnte.
 Als nächstes steht jetzt am letzten Schultag vor den Sommerferien (30. Juli) das Feriensportfest in Wehdel mit dem dann allerdings
zeitgleich stattfindenden Kugelstoßen der Männer und der U20 auf dem Programm. Hier möchte Janosch Bieck eigentlich in beiden
Altersklassen starten, dieses dürfte bei einer Kooperationsbereitschaft des Veranstalters bezüglich des Zeitplanes sicherlich auch
möglich sein.
Hinweis:
Dieser Artikel ging auch als Presseinformation an die BREMERVÖRDER ZEITUNG. Mitgeliefert wurde das Foto aus dem Bericht
vom 20.7. sowie das Siegerehrungsfoto.
=> Update vom 25.7.2014: Bericht in der BREMERVÖRDER ZEITUNG vom 25.7.2014 (PDF / 467 KB) 
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kugelstoß-Kreisrekord durch Janosch Bieck in Wehdel
Junge Bremervörder Mehrkämpferinnen überzeugen beim Feriensportfest

(km - 7.8.2014)
. Auch in diesem Jahr waren am letzten Schultag vor den Sommerferien die Leichtathleten des TSV Bremervörde
beim traditionellen Feriensportfest des TSV Wehdel am Start.
Neben einer Reihe guter Ergebnisse der U12-Mehrkämpferinnen

Wehdel300714TSVTruppe1

lieferte Janosch Bieck im Kugelstoßen der männlichen Jugend U20 die Top-Leistung des
Tages ab. Der amtierende Doppel-Landesmeister der Männer- und U20-Jugendklasse stieß
das sechs Kilogramm schwere Gerät auf 16,01 Meter und verbesserte damit seinen Ende
April bei der Bahneröffnung an gleicher Stelle aufgestellten Kreisrekord des Kreisleichtath-
letikverbandes Rotenburg (15,88 Meter) um 13 Zentimeter.
Der TSV Wehdel zeigte sich wie üblich flexibel und kooperativ und so konnte Janosch
Bieck beim eigentlich zeitgleich stattfindenden Kugelstoßen der Männer- und Jugend-
klasse sozusagen zum „Warmstoßen“ als erstes drei Stöße mit der Männerkugel (7,26
kg) absolvieren. Mit 14,04 Meter und dem ersten Platz konnte er damit auch seine Leist-
ung von den Landesmeisterschaften im Bremen (14,39 Meter) in etwa bestätigen, bevor der
Bremervörder danach in den Wettbewerb der männlichen Jugend U20 einstieg. Im ersten
bis fünften Durchgang wurden zwei ungültige Versuche und drei Weiten jeweils knapp
unter 16 Meter für den 18-jährigen notiert, im sechsten und letzten Versuch wurde dann
wieder einer „rausgehauen“ und die sechs Kilogramm schwere Kugel landete bei der neuen
Kreisrekordweite von 16,01 Meter. Damit stand endlich die bereits bei den Landesmeister-
schaften in Wilhelmshaven angepeilte „16“ vor dem Komma und Janosch Bieck konnte

seine Spitzenposition in den aktuellen Bestenlisten auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene weiter festigen.
Trainer Marcus Bieck hatte in Wehdel fünf Mädels aus der noch im Aufbau befindlichen Mehrkampfgruppe der Altersklasse U12 am
Start. Die jungen Leichtathletinnen hatten in diesem Jahr bereits in wechselnder Besetzung bei der Bahneröffnung in Wehdel, dem
Schülersportfest in Gnarrenburg und dem Läufer- und Springerabend des TuS Alfstedt in Oerel Wettkampferfahrung gesammelt und
konnten beim Wehdeler Feriensportfest mit insgesamt neun neuen persönlichen Bestleistungen und ebenfalls neun Plätzen auf dem
Siegerpodest überzeugen. Die oberste Stufe durfte dabei Amely Schaefer (W11) aufgrund ihrer Klassensiege im 50-Meter-Sprint
(8,21 Sekunden) und im Ballwurf (34,00 Meter mit dem 80-Gramm-Ball) erklimmen.
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier 
==> Alle Ergebnisse vom Feriensportfest in Wehdel gibt es hier / Ergebnisliste mit Urkundendruck  
Foto:
Gut gelaunt in die Sommerferien: Paula Sussek, Jule Burfeind, Selina von Nessen, Valerie Wienberg, Amely Schaefer (vorne von
links) und Janosch Bieck mit „Maskottchen“ Frieda Burfeind Grossansicht / Foto: Marcus Bieck
Hinweis:
Dieser Artikel (mit Foto) ging auch als Presseinformation an die BREMERVÖRDER ZEITUNG
=> Update vom 9.8.2014: Bericht in der BREMERVÖRDER ZEITUNG vom 9.8.2014 (PDF / 535 KB) 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------..
BREMERVÖRDER ZEITUNG vom 12. August 2014
Vor 25 Jahren

Bremervörde ist stolz auf seine schnellen Mädchen: Die 3 x 800-Meter-Jugendstaffel siegt bei den deutschen Meisterschaften im
Hamburger Volksparkstadion. Den Finallauf gewinnen Katrin Mohrmann, Antje Siems und Katja Kowald in 6:42,62 Minuten und mit
einem Vorsprung von drei Sekunden vor LF Lüchtringen und LG Braunschweig. Die TSV-Staffel wiederholte damit ihren Sieg aus
dem Vorjahr. Im Vorlauf setzt Trainer Burkhard Voß für die leicht angeschlagene Katja Kowald Birte Hoberg ein. Mit der siebtbesten
Zeit qualifiziert sich die Staffel für den Endlauf, damit ist sie zunächst einmal die Favoritenrolle los.
Vor 20 000 Zuschauern, traditionsgemäß werden die Staffelwettbewerbe der Jugend bei den deutschen Seniorenmeisterschaften
ausgetragen, liegen die TSVerinnen nach dem Lauf von Katrin Mohrmann auf Platz drei. Antje Siems, die rechtzeitig vor den Titel-
kämpfen aus den USA zurückkehrte, bringt die Bremervörderinnen in Führung. Katja Kowald gelingt es sogar, den 15-Meter-Vor-
sprung noch auszubauen und als Erste ins Ziel zu gehen.
Kursiv = Korrekturen durch Sport- und Pressewart Klaus Michalski
==> Originalartikel aus der BREMERVÖRDER ZEITUNG vom 12. August 2014 (PDF / 86 KB) 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach oben  
Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung)
Zurück zur vorherigen Seite 
Zurück zur Startseite