.

Aktuelles aus der Abteilung (Juli bis September 2011 / Teil II)

Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung) / Zurück zur vorherigen Seite / Zurück zur Startseite
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Seite wurde zuletzt am 21.9.2011 aktualisiert.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Presseinformation vom 25. August 2011 (Von Klaus Michalski)
11. Platz für Svea Knoop bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften 
Bremervörde (bz). Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen fanden am vergangenen Wochenende die
Deutschen Schüler-Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten in brandenburgischen Cottbus statt. Mit dabei war A-Schülerin
Svea Knoop (W14) vom TSV Bremervörde, die sich am Ende eines doch recht langen Tages mit 2605 Punkten einen hervorragenden
11. Platz von insgesamt 32 Teilnehmerinnen im Blockwettkampf ‚Sprint/Sprung‘ sicherte.

SveaKnoop250811

Svea Knoop

Um 11.00 Uhr fiel der Startschuss für die 80-Meter-Hürdenstrecke, bei der Svea Knoop in einer Zeit
von 13,40 Sekunden auch gleich eine neue persönliche Bestzeit aufstellte. Beim anschließenden
Hochsprung steigerte sich die Nachwuchsathletin ebenfalls auf 1,68 Metern und verbesserte auch hier
ihre Mehrkampfleistung, aufgestellt im Mai bei den Bezirksmeisterschaften in Nienhagen, um weitere
vier Zentimeter.
Alles schien auf eine neue Bestleistung im Blockwettkampf hinauszulaufen, jedoch machte der leicht
böige Gegenwind beim Weitsprung diese Hoffnung ein wenig zunichte. Ungenauigkeiten sorgten dafür,
dass sich die junge Bremervörderin nach drei Versuchen mit einer für sie unbefriedigenden Weite von
4,82 Metern zufrieden geben musste. Ungeachtet dessen stellte sie in dem sich anschließenden 100-
Meter-Sprint mit einer Zeit von 13,51 Sekunden nochmals eine neue persönliche Bestleistung auf.
Nach einigen zeitlichen Verzögerungen stand abends gegen 18.30 Uhr der abschließende Speerwurf
auf dem Programm. Nach Würfen um die 28 Meter im Training konnte man eigentlich hoffen, das Svea
Knoop vielleicht auch hier noch einmal eine Bestleistung aufstellen konnte. Allerdings schien der lange
Wettkampftag und die fünfstündige Anreise in der Nacht ihre Spuren hinterlassen zu haben, so das
sie sich mit bescheidenen 24,04 Metern ein wenig enttäuscht zufrieden geben musste. Am Ende
reichte es zwar nicht für eine neue Bestleistung im Blockwettkampf, allein aber die Qualifikation und
damit die Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft spricht für sich.
Vor allem, wenn man gegen

Konkurrentinnen vom SC Potsdam, Bayer Uerdingen oder anderen großen Traditionsvereinen der Leichtathletik antritt, hat das schon
einen besonderen Stellenwert.
Am letzten August-Wochende geht es nun in Richtung Rostock, um zusammen mit Trainingspartner Janosch Bieck (M15) bei den
Norddeutschen Schülermeisterschaften in den Einzeldisziplinen um vordere Platzierungen zu kämpfen. Svea Knoop startet dort im
Hoch- und Weitsprung, Janosch Bieck im Kugelstoßen und im Speerwurf.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 31. August 2011 (Von Klaus Michalski)
Zwei Norddeutsche Meistertitel für Bremervörder Leichtathleten
Svea Knoop siegt im Hochsprung / Janosch Bieck gewinnt Speerwurf mit neuem Bezirksrekord

Bremervörde
(bz). Einen überaus erfolgreichen Ausflug in die Hansestadt Rostock unternahmen am vergangenen Wochenende die
beiden Leichtathleten Svea Knoop und Janosch Bieck vom TSV Bremervörde. Bei den Norddeutschen Meisterschaften der A-Schüler-/
innen holte sich Svea Knoop im Hochsprung mit übersprungenen 1,66 Meter den Titel, während Janosch Bieck im Speerwurf den
Führenden der aktuellen Deutschen Schüler-Bestenliste hinter sich lassen konnte und mit neuer persönlicher Bestleistung von 62,80
Meter ebenfalls den Titel gewann.

SveaKnoopJanoschBieck310811A

Wurden in Rostock Norddeutsche Meister:
Svea Knoop und Janosch Bieck

Dabei waren die Vorzeichen bei der Anreise alles andere als optimal. Windböen und
Dauerregen sorgten dafür, dass Erinnerungen an die Landesmeisterschaften Anfang
Juli in Hameln wach wurden. Trotz dieser witterungsbedingten Behinderungen stand
Svea Knoop am ersten Wettkampftag im Hochsprung ab der Höhe von 1,60 Meter
allein im Wettkampf und konnte sich zudem bereits bei der von ihr souverän über-
sprungenen Höhe von 1,63 Meter des Titelgewinns sicher sein. Auf Grund dessen und
der doch teilweise leicht rutschigen Anlaufbahn überquerte sie zwar noch die 1,66
Meter, musste dann aber bei der folgenden Höhe von 1,69 Meter passen.
Am frühen Abend startete die 14-jährige noch im Weitsprung und in einem von den
Weiten her dicht zusammen liegenden Teilnehmerfeld belegte Svea Knoop mit 5,14
Metern den fünften Platz. Bei den norddeutschen Meisterschaften gibt es bei den A-
Schülern übrigens keine Jahrgangswertung (W/M 14+15), alle Teilnehmer-/innen

werden in der Altersklasse W bzw. M 15 gewertet.       
Janosch Bieck musste sich am Sonnabend im Kugelstoßen mit dem zehnten Platz begnügen. Nachdem bei den ersten beiden Ver-
suchen die Kugel ausserhalb des Stoßsektors landete, folgte im dritten Durchgang zwar ein gültiger Versuch, die gemessenen 13,25
Meter reichten dann aber nicht mehr für den Endkampf der besten acht Teilnehmer mit drei weiteren Versuchen. 
Um so besser lief es dann am zweiten Wettkampftag im Speerwurf für den jungen Bremervörder. Nach der Deutschen Schüler-Besten-
liste hatte er es in Rostock mit den aktuell besten deutschen Speerwerfern zu tun und gleich im ersten Versuch schleuderte Janosch
Bieck bei trockenem, aber windigen Wetter den 600 Gramm schweren Speer auf 62,80 Meter. Durch diesen technisch einwandfreien
Wurf sicherte er sich bereits nach dem ersten Durchgang die “Pole-Position”, steigerte seine persönliche Bestleistung um satte 5,17
Meter und stellte zudem einen neuen Bezirksrekord auf, der seit 2007 mit 59,40 Meter von Ole Harms (LAV Zeven) gehalten wurde.
Sein stärkster Konkurrent Dominic Strauß vom brandenburgischen SV electronic Hohen Neuendorf legte jedoch ebenfalls auf und
warf den Speer auf 62,62 Meter, was demnach den zweiten Platz nach dem ersten Durchgang bedeutete. Beide Athleten konnten
sich in einem spannenden Duell jedoch nicht mehr weiter steigern, so das am Ende für Janosch Bieck der Norddeutsche Meistertitel
feststand. Und in der jetzt aktualisierten Deutschen Schüler-Bestenliste wird er derzeit auch auf Platz Eins in der Altersklasse M15
geführt.
Am 10. September steht für Svea Knoop und Janosch Bieck eine Premiere an: Beide starten in Hamburg erstmals im Trikot des
Niedersächsischen Leichtathletikverbandes (NLV). Für den traditionellen Schülervergleichskampf der Norddeutschen Landesverbände
wurde vom NLV Svea Knoop für den Hochsprung und Janosch Bieck für den Speerwurf nominiert.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Presseinformation vom 14. September 2011 (Von Klaus Michalski)
Svea Knoop verbessert Bezirksrekord im Hochsprung auf 1,74 Meter
Bremervörder Leichtathleten beim Schülervergleichskampf der Norddeutschen Landesverbände erfolgreich

Bremervörde (bz). Eine gelungene Premiere gab es am letzten Wochenende für die Bremervörder Leichtathleten Svea Knoop und
Janosch Bieck. Beim traditionellen Schülervergleichskampf der Norddeutschen Landesverbände starteten beide zum ersten Mal in
der Auswahlmannschaft des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes (NLV) und konnten mit den Siegen in ihren Wettbewerben
jeweils die Idealpunktzahl “6” für die Teamwertung beisteuern. Svea Knoop verbesserte zudem den bereits von ihr gehaltenen Be-
zirksrekord im Hochsprung der A-Schülerinnen (W14) um einen weiteren Zentimeter auf 1,74 Meter. Janosch Bieck warf den Speer
auf 62,75 Meter und blieb damit nur fünf Zentimeter hinter seiner Ende August in Rostock aufgestellten persönlichen Bestleistung.

NLV-Logo1A

Bericht vom Schüler-
vergleichskampf auf
der HP des NLV

Auf der Jahnkampfbahn in Hamburg trafen sich bei unerwartet sommerlichem Wetter die besten nomi-
nierten A-Schüler-/innen aus Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin
und Niedersachsen, um in der Mannschaftswertung gegeneinander anzutreten. Gleich zu Beginn des
Wettkampfes hatte Svea Knoop ihren Einsatz im Hochsprung und nach einigen Startschwierigkeiten kam
die Bremervörderin dann langsam in Fahrt und übersprang als Siegerin des Wettkampfes im letzten Ver-
such die 1,74 Meter. Die Zugabe mit drei weiteren Versuchen über 1,77 Meter war an diesem Tag aber
vor allem auch aufgrund der bereits 17 absolvierten Sprünge dann doch noch etwas zu viel des Guten.
Kurz danach bestätigte Janosch Bieck im Speerwurf seine Spitzenpostion in Deutschland bei den A-
Schülern. Gleich im ersten Versuch landete der 600 Gramm schwere Speer bei 62,75 Meter und so blieb
der Konkurrenz nur noch der Kampf um Platz Zwei. Das der Siegeswurf bei den Norddeutschen Meister-
schaften in Rostock (62,80 Meter) und die jetzige Weite keine Eintagsfliege waren, bestätigte der Bremer-
vörder durch einen weiteren Wurf deutlich über die 61-Meter-Marke.
In der Gesamtwertung belegten die niedersächsischen Nachwuchsathleten einen hervorragenden zweiten

Platz hinter Mecklenburg-Vorpommern und alle Athleten konnten sich im Anschluss an die Siegerehrung verdient das vom Ham-
burger Leichtathletik-Verband organisierte Buffet schmecken lassen.
==> Ergebnisliste: Einzel / Mannschaft 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Presseinformation vom 21. September 2011 (Von Klaus Michalski)
Annalena Merkouris mit neuer Bestleistung in Hochsprung
Bremervörder B-Schülerin qualifiziert sich für Hallen-Landesmeisterschaften
   

AnnalenaMerkouris170911Langen1

Bremervörde. Beim Schülervergleichskampf der Leichtathletikkreise des Altbezirks Stade in Langen
sorgte Annalena Merkouris (W13) für das herausragende Ergebnis aus Sicht des TSV Bremervörde. Im
Hochsprung verbesserte die Nachwuchsathletin ihre persönliche Bestleistung um zwei Zentimeter auf
1,46 Meter und erfüllte damit auch die Qualifikationsnorm für die im Januar in Hannover stattfindenden
Hallen-Landesmeisterschaften der A-Schülerinnen (Neue Bezeichnung ab 2012: U16). Die folgende
Sprunghöhe von 1,50 Meter riß sie im letzten Versuch nur knapp, gewann aber den Wettbewerb der B-
Schülerinnen und sicherte somit dem Team des NLV-Kreis Rotenburg die volle Punktzahl.
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier 
==> Ergebnisliste: Einzel / Mannschaft  

Bild links: Annalena Merkouris

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach oben  
Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung)
Zurück zur vorherigen Seite 
Zurück zur Startseite