.

Aktuelles aus der Abteilung (Oktober bis Dezember 2010)

Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung) / Zurück zur vorherigen Seite / Zurück zur Startseite
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Seite wurde zuletzt am 18.11.2010 aktualisiert.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Janosch Bieck stößt Kreisrekord
Bremervörder A-Schüler setzt in Celle neue Bestmarke im Kugelstoßen

JanoschBieck021010Celle1

Janosch Bieck stößt in
Celle neuen Kreisrekord

(mb/km - 7.10.2010). Mit einem neuen Kreisrekord im Kugelstoßen beendete der Bremer-
vörder Janosch Bieck die Leichtathletiksaison 2010. Beim Herbstsportfest in Celle wuchtete
er das 4 kg schwere Gerät auf 14,23 Meter und verbesserte damit die seit 1995 von Christian
Wolf (LAV Zeven) gehaltene Bestmarke der Altersklasse M14 um 31 Zentimeter.
Die gleich im ersten Versuch erzielten 14,23 Meter bedeuteten für Janosch Bieck neben dem
Sieg im Kugelstoßwettbewerb in Celle eine Steigerung seiner persönliche Bestleistung um
satte 99 Zentimeter. "Technisch gesehen war das ein absolut perfekter Stoß, an dem nichts
verbesserungswürdig war," so der Kommentar von Vater und Trainer Marcus Bieck zu der Leist-
ung seines Sprößlings.
In der aktuellen Landesbestenliste hat sich Janosch Bieck damit an seinem Dauerkonkurrenten
Til Lukaschzyk (LAZ Celle) vorbeigeschoben und steht dort wie bereits im Speerwurf jetzt auch
im Kugelstoßen auf Platz Eins. Dazu hat er nach dem Speerwurf auch im Kugelstoßen die

Norm für die Nominierung in den niedersächsischen Landeskader deutlich erfüllt.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 11. November 2010 (Von Klaus Michalski)
Oste-Cup geht in die zweite Halbzeit
Crosslauf in Scheeßel: Klassen- und vorzeitige Seriensiege für Bremervörder Leichtathleten

Bremervörde
(bz.). Nun laufen sie wieder! Nachdem im Frühjahr die Crossläufe in Scheeßel und Selsingen-Granstedt witterungs-
bedingt abgesagt wurden, startete die beliebte Cross-Serie 'Oste-Cup' der LAV Zeven mit dem Crosslauf am Helvesieker Berg in
Scheeßel nach einer siebeneinhalbmonatigen Pause jetzt in die zweite Halbzeit. Da nur drei der vier Serienläufe in die Wertung
kommen, fallen beim dritten Lauf bezüglich der Gesamtsiege immer schon die ersten Entscheidungen und so konnten am letzten
Wochenende die Bremervörder Sigrid Kölling, Nils Hannes Klotz und Noah-Luuc Stam bereits vorzeitig den "Sack zumachen".
 Beim ersten Lauf des Tages ging es für die Aktiven von der weiblichen und männlichen Jugend bis zu den Seniorenklassen auf dem
Sportplatz und dem angrenzenden Gelände am Helvesieker Berg über 3460 Meter. Sigrid Kölling (W40) startete hier nach ihren
Klassensiegen bei den ersten beiden Läufen in Groß Meckelsen und Zeven mit der Idealpunktzahl "2" und wurde nach 15:20 Mi-
nuten mit dem Klassen- und vorzeitigen Seriensieg bei den in der Cup-Wertung zusammengefassten Altersklassen W40/45 dann
auch ihrer Favoritenrolle gerecht.

SigridKoellingNilsHannesKlotzScheessel2010A

Vorzeitige Seriensiege beim Oste-Cup für Mutter und Sohn: Die Bremervörder Sigrid Kölling und Nils Hannes Klotz

Zwei Wochen nach ihrem Titelgewinn bei den ebenfalls nachgeholten Bezirks-Cross-
meisterschaften in Verden konnte auch die A-Jugendliche Tahnee Tietjen in 14:00 Mi-
nuten einen Klassensieg für sich verbuchen. Gleiches gelang auch Thilo von Kamp,
der bei der männlichen Jugend B in 13:03 Minuten auf Platz Eins lief. Zwillingsbruder
Lars konnte nach seinen Siegen bei den ersten beiden Cup-Läufen einen möglichen
Seriengesamtsieg nach einer mehrwöchigen Verletzungspause fast wie erwartet nicht
realisieren und landete in 13:29 Minuten auf dem vierten Platz. Bei der männlichen
Jugend A kam Jannek Lührs nach 14:27 Minuten auf dem zweiten Platz ins Ziel.
Beim anschließenden Lauf der D-Schüler über 670 Meter konnte sich der favorisierte
Noah-Luuc Stam in der Klasse M9 in 2:17 Minuten mit einem Vorsprung von neun
Sekunden erneut durchsetzen und hatte damit neben dem Klassen- auch schon den
Seriensieg "eingesackt".
Für die A- und B-Schüler ging es über eine Runde von 1730 Meter und hier wurde
bei den A-Schülern (M15) eigentlich ein "harter Kampf" zwischen dem Bremervörder
Nils Hannes Klotz und dem Alfstedter Tjark Desebrock erwartet. Nils Hannes Klotz
hatte mit zwei Punkten zwar die bessere Ausgangsposition, der Alfstedter hatte aber

die Chance, den Kampf um den Seriensieg in dieser Klasse noch bis zum letzten Lauf in Selsingen-Granstedt zu vertagen. Doch da-
zu wird es nicht mehr kommen, denn Nils Hannes Klotz konnte sich bereit nach 300 Metern mit einem energischen Antritt von sein-
em Alfstedter Konkurrenten lösen, der den Bremervörder dann auch völlig unerwartet ohne Gegenwehr ziehen liess. Nils Hannes kam
dann nach 6:06 Minuten mit sieben Sekunden Vorsprung ins Ziel und das war neben dem Klassensieg auch der dritte vorzeitige
Bremervörder Serienerfolg.
Denise Stam konnte sich in der Altersklasse W15 wieder einmal gegen ihre Dauerkonkurrentin Milena Peper von der LAV Zeven
durchsetzen, sich mit einem langgezogenen Endspurt nach 6:54 Minuten als Klassensiegerin ins Ziel retten (Milena: 6:56) und da-
mit zumindest die Entscheidung in der Serienwertung bis zum Granstedter Lauf offenhalten. B-Schüler Dominic Stam (M12) wurde
in 6:26 Minuten Zweiter und diese Platzierung wird am Ende wohl auch in der Serienwertung für ihn herausspringen.
Der letzte Lauf des Oste-Cup mit dem meisten Entscheidungen in der Serienwertung findet am 13. November ab 13 Uhr mit dem
Selsinger Heidelauf auf dem Trimmpfad in Granstedt statt.
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 18. November 2010 (Von Klaus Michalski)
Noch einmal vier Siege beim Oste-Cup
Bremervörder Leichtathleten beim Abschluss der Cross-Serie in Granstedt erfolgreich

Bremervörde
(bz). Der 'Oste-Cup 2010' ist Geschichte. Auf dem Trimmpfad in Granstedt fand am letzten Wochenende mit dem im
Februar witterungsbedingt abgesagten und jetzt nachgeholten Selsinger Heidelauf die Cross-Serie der LAV Zeven "endlich" ihren
Abschluss, bevor es am 23. Januar mit dem Crosslauf des VfL Sittensen in Groß Meckelsen als ersten Wertungslauf des 'Oste-Cup
 2011' schon wieder in die nächste Runde geht. Nachdem in Scheeßel bereits drei Seriensiege vorzeitig feststanden (die BZ berich-
tete), konnten die Bremervörder Crossläufer in Granstedt noch vier weitere Gesamtsiege für sich verbuchen.

DeniseStamThilovonKampTahneeTietjen2010Granstedt2

Konnten in Granstedt die Gesamtwertung
im Oste-Cup für sich entscheiden: Die
Bremervörder Denise Stam, Thilo von
Kamp und Tahnee Tietjen (von links)

Beim ersten Lauf des Tages ging es für die Aktiven von der weiblichen und männ-
lichen Jugend bis zu den Seniorenklassen über 3600 Meter. Durch ihre Klassen-
siege konnten Tahnee Tietjen (weibl. Jugend A / 15:39 Minuten) und Thilo von Kamp
(männl. Jugend B / 14:07) auch die Cup-Gesamtwertung für sich entscheiden. Lars
von Kamp war verletzungsbedingt nicht am Start, wurde aber dennoch hinter seinem
Bruder Thilo Zweiter im Oste-Cup.
Auch Sigrid Kölling gewann in Granstedt in 16:18 Minuten ihre Altersklasse W40,
sie hatte sich aber schon vor Wochenfrist in Scheeßel den Seriensieg gesichert, da
nur drei der vier Läufe in die Wertung kommen. Mit dem geringsten Aufwand kam
allerdings Jannek Lührs zum Serienerfolg. Der A-Jugendliche war in Granstedt zwar
nicht am Start, da aber auch der favorisierte Helge Zabel von der LAV Zeven mit bis-
her erst zwei Läufen krankheitsbedingt passen musste, wurde der für den TSV
Bremervörde startende Alfstedter somit kampflos Seriensieger seiner Altersklasse.
Noah-Luuc Stam (M9) konnte als Jüngster der Bremervörder Truppe über 850 Meter
in 3:00 Minuten den vierten Sieg im vierten Lauf für sich verbuchen, sein Sieg im
Oste-Cup stand aber auch bereits nach Scheeßel vorzeitig fest. Sein Bruder Dominic
(M12) wurde in Granstedt über 1750 Meter in 6:56 Minuten erneut Zweiter und dieses

war für ihn dann auch die erwartete Platzierung in der Cup-Wertung.
Ebenfalls 1750 Meter hatten die A-Schüler-/innen zu absolvieren. Als vorzeitigem Seriensieger fehlte Nils Hannes Klotz (M15) in Gran-
stedt doch ein wenig der "letzte Biss" und so musste er als Zweiter in 6:45 Minuten wieder einmal Tjark Desebrock vom TuS Alfstedt
den Vortritt lassen. Denise Stam (W15) stand bereits direkt vor dem Start als Cup-Siegerin fest, da mit Ann-Kathrin Döscher vom
TuS Rotenburg die Läuferin mit den bisher etwas besseren Platzierungen nicht antrat. Somit reichte der Bremervörderin hinter Dauer-
konkurrentin Milena Peper (LAV Zeven) der zweite Platz in 7:48 Minuten auch zum Seriensieg. 
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier
==> Alle Infos zum Oste-Cup 2011 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach oben  
Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung)
Zurück zur vorherigen Seite 
Zurück zur Startseite