.

Aktuelles aus der Abteilung (April bis Juni 2010)

Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung) / Zurück zur vorherigen Seite / Zurück zur Startseite
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Seite wurde zuletzt am 21.06.2010 aktualisiert.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Presseinformation vom 14. Mai 2010
Janosch Bieck ist Bezirksmeister im Blockwettkampf
Nils Hannes Klotz mit Bestzeit schnellster Schüler beim Sottrumer Abendlauf

(km - 14.5.2010). Recht erfolgreich gestaltete sich das letzte Wochenende für zwei A-Schüler aus der Leichtathletikabteilung des
TSV Bremervörde. Während Janosch Bieck (M14) in Langen Bezirksmeister im Blockwettkampf wurde, lief Nils Hannes Klotz beim
Abendlauf in Sottum über fünf Kilometer in neuer persönlicher Bestzeit zum Sieg in der Altersklasse M15 und war damit zugleich

NilsHannesKlotzSottrum070510B

Nils Hannes Klotz Grossansicht

schnellster Schüler des Gesamtstarterfeldes.
Janosch Bieck gelang es am Sonntag bei den Bezirksmeisterschaften im Blockwettkampf, sich mit dem
hauchdünnen Vorsprung von einem Punkt gegen die starke Konkurrenz aus dem Bezirk Lüneburg durch-
zusetzen. Janosch Bieck startet im Block 'Sprint/Sprung', dieser Mehrkampf besteht aus den fünf Diszi-
plinen 80 Meter Hürden, Weitsprung, Speerwurf, 100 Meter und Hochsprung. Bei relativ ungemütlichem
Wetter warf der junge Bremervörder im dritten Wettbewerb des Fünfkampfes in seiner Paradedisziplin
Speerwurf das 600 Gramm schwere Gerät auf die neue persönliche Bestweite von 44,47 Meter und sah da
bereits mit einem Vorsprung von 110 Punkten auch schon wie der sichere Sieger aus. Dann aber kam
beim 100-Meter-Lauf in mäßigen 14,61 Sekunden ein so nicht erwarteter Einbruch und der ließ den eigent-
lich beruhigenden Vorsprung auf knappe 18 Punkte zusammenschrumpfen. Im Hochsprung als letzten
Wettbewerb reichte dann aber die übersprungene Höhe von 1,48 Meter, um sich in der Endabrechnung in
2393 : 2392 Punkten gegen Julian Gierke vom SV Nienhagen zu behaupten und den Bezirkstitel nach
Bremervörde zu holen. 
Bereits am Freitag startete Nils Hannes Klotz beim Abendlauf in Sottrum im 5-Kilometer-Straßenlauf und

wie auch schon im Vorjahr erwies sich der zwei Mal zu durchlaufende und leicht wellige Rundkurs durch die Stadt an der Wieste als
gutes Pflaster für den M15er. Nachdem der Bremervörder die erste Runde in für ihn eigentlich viel zu schnellen 9:15 Minuten absol-
vierte, hielt sich der daraufhin von Trainerseite befürchtete größere Einbruch aber doch in Grenzen. Am Ende verbesserte Nils
Hannes Klotz seine bisherige Bestmarke auf dieser für die Schülerklassen Bestenlistenfähigen Strecke um 58 Sekunden und wurde
in blanken 19:00 Minuten Erster seiner Altersklasse. Im Gesamtfeld der 230 Aktiven belegte er den 15. Platz und war zudem noch
schnellster von den 27 gestarteten Schülern.
Nachtrag: Am 18. Mai wurde Janosch seine 100-Meter-Zeit 14,61 auf 14,16 Sekunden korrigiert. Damit erhöht sich die Gesamt-
punktzahl auf 2425 !
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer aus Sottrum und Langen in der Übersicht gibt es hier
==> Die Ergebnisse aus Langen wurden am 18. Mai korrigiert.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 7. Juni 2010
Janosch Bieck ist Bezirksmeister im Speerwerfen

(km/mb - 7.6.2010). Das Sportzentrum Nordeschweg in Langen erwies sich drei Wochen nach dem Gewinn der Bezirksmeister-
schaft im Blockwettkampf Sprint/Sprung erneut als gutes Pflaster für den Bremervörder A-Schüler Janosch Bieck (M14). Bei den
Leichtathletik-Einzelmeisterschaften des NLV-Bezirks Lüneburg gewann das Wurf- und Mehrkampftalent des TSV Bremervörde den
Titel im Speerwurf und stellte zudem trotz widrigster Witterungsbedingungen noch neue persönliche Bestleistungen im Kugelstoßen
und Weitsprung auf. Schauer, Windböen und später dann einsetzender Dauerregen machten die Wettkämpfe dabei zu einem
wahren Pokerspiel.
So mussten die Athleten beim Kugelstoßen nicht nur mit dem nassen Kugelstoßring zurecht kommen, sondern hatten auch Pro-
bleme beim Halten der vier Kilogramm schweren Kugel. Dennoch sicherte Janosch Bieck sich mit der neuen persönlichen Best-
leistung von 12,16 Metern die Bezirks-Vizemeisterschaft. Zufrieden aber war er mit seiner Leistung nicht, zumal er im letzten Ver-
such die Kugel an die 13-Meter-Marke stieß, was Platz Eins bedeutet hätte. Leider konnte er diesen Versuch nicht im Ring halten,
so das der Versuch ungültig gegeben werden musste. Danach ging es bereits völlig durchnässt ohne Vorbereitung weiter zum Weit-
sprung, bei dem Janosch ebenfalls mit einer persönlichen Bestweite von 5,16 Metern auf Platz Drei kam, was für ihn als eigentlich-
en Werfer eine beachtliche Leistung ist.
Nach einer längeren Pause stand dann mit dem Speerwerfen die Paradedisziplin des jungen Bremervörders an. Hier setzte pünkt-
lich zu Beginn des ersten Durchgangs der Dauerregen ein, so das Janosch Bieck mit der im dritten Versuch erreichten Weite von
40,14 Metern - das sind mehr als vier Meter unter seiner bisherigen Bestmarke - ebenfalls nicht zufrieden sein konnte. Eine rutsch-
ige Anlaufbahn, nasse Speere und stürmischer Wind machten einen gelungenen Wurf einfach unmöglich, aber mit den 40,14 Meter
und einem Vorsprung von gut sechs Meter auf den Zweitplatzierten wurde Janosch Bieck überlegener Speerwurf-Bezirksmeister.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hinweis: 
Eigentlich sollte es hier nur einen Gesamtbericht über die beiden Landesmeisterschaften in Nienhagen und Göttingen geben. Auf-
grund einer Lageänderung in der Mehrkampfgruppe gibt es jetzt aber doch zwei separate Berichte.
Hier vorerst der von der LM in Nienhagen:


Presseinformation vom 15. Juni 2010 
Janosch Bieck wird Landesvizemeister im Blockwettkampf

(km/mb - 15.6.2010). Diesmal spielte auch der Wettergott mit: Blauer Himmel, angenehme Temperaturen, ein laues Lüftchen und
dazu eine ausgezeichnete und vielgelobte Organisation sorgten bei den Landesmeisterschaften im Blockwettkampf in Nienhagen
bei Celle für eine angenehme Atmosphäre. Nach dem Gewinn der Bezirksmeisterschaft im Block "Sprint/Sprung" startete der
Bremervörder A-Schüler Janosch Bieck (M14) nun bei den gemeinsam ausgerichteten und auch zusammen gewerteten Titel-
kämpfen der Leichtathletikverbände Niedersachsen und Bremen im Blockwettkampf "Wurf" und wurde mit 2441 Punkten Vize-
landesmeister.
Der Block "Wurf" beinhaltet die Disziplinen 100m, 80m Hürden, Weitsprung, Kugelstoßen und Diskuswurf, aber zum Leidwesen
des Bremervörders nicht den Speerwurf - der Paradedisziplin des jungen Mehrkampftalents. Im Gegensatz zum Zehnkampf ist die
Disziplinreihenfolge bei diesem Fünfkampf übrigens nicht zwingend vorgeschrieben.
Nach einem gelungenen Auftakt im Kugelstoßen (12,15 Meter) und über die 80m Hürden (13,80 Sekunden) stand als dritte Disziplin
der 100-Meter-Lauf an, wo sich Janosch Bieck nach einem guten Start eine Verletzung am Bein zuzog, so dass er die letzten drei-
ßig Meter stark angeschlagen und nach 13,90 Sekunden unter Schmerzen durch's Ziel lief. Kaum in der Lage zu gehen, ging es
dann mit dem Diskuswurf weiter, wo Janosch mit 28,64 Meter eine zumindest halbwegs akzeptable Leistung hinlegte.
Der Wettkampf schien durch die Verletzung gelaufen, zumal der Weitsprung mit einem schnellen Anlauf die letzte Disziplin dar-
stellte. Irgendwie brachte es Janosch Bieck dennoch fertig, einen beachtlichen Sprung über 5,10 Meter hinzulegen, womit er letzt-
endlich mit einem Rückstand von nur 53 Punkten auf den neuen Titelträger verdient Landesvizemeister seiner Altersklasse wurde.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 21. Juni 2010 
Katharina Höft ist Landesmeisterin im Speerwurf
Gold, Silber und Bronze für Bremervörder Leichtathleten bei den Titelkämpfen in Göttingen

(km/mb - 21.6.2010). Mit einem kompletten Medaillensatz im Gepäck kehrten die Bremervörder A-Schüler Katharina Höft und
Janosch Bieck von den gemeinsamen Meisterschaften der Leichtathletikverbände Niedersachsen und Bremen aus Göttingen zu-
rück. Katharina Höft wurde mit 33,91 Meter Landesmeisterin im Speerwurf der Altersklasse W14, Janosch Bieck (M14) erkämpfte
sich die Vizemeisterschaft im Kugelstoßen und belegte im Speerwurf den dritten Platz.
Katharina Höft galt im Speerwurf-Wettbewerb nach der Meldeliste als Favoritin unter den neun angetretenen Athletinnen und die
junge Bremervörderin wurde dieser Rolle im Wettkampf dann auch gerecht. Bereits im ersten der sechs Versuche schleuderte sie
den 600 Gramm schweren Speer auf die Siegweite von 33,91 Meter, hatte am Ende einen deutlichen Vorsprung auf die Zweitplatz-
ierte Jennifer Seidel (LG Braunschweig / 31,44 Meter) und durfte damit als Landesmeisterin die oberste Stufe des Siegertreppchens
erklimmen. 
Eine deutlich stärkere Konkurrenz hatte Janosch Bieck zu erwarten, da sowohl im Kugelstoßen als auch im Speerwurf unter ander-
em auch starke Athleten aus dem Bremer Landesverband vertreten waren. Bei strömenden Regen stieß der Bremervörder Leicht-
athlet allein viermal über seine bisherige Bestleistung und sicherte sich mit einer Weite von 12,65 Metern im letzten Versuch den
Vizemeistertitel und somit die Silbermedaille im Kugelstoßen.
Einen Tag später stand mit dem Speerwurf seine eigentliche Paradedisziplin auf dem Programm, doch irgendwie fand Janosch
Bieck nicht wie gewohnt seinen Rhythmus. Sichtlich enttäuscht über seine Weite von 42,51 Metern musste er sich den Zwillingen
Jan und Torben Walter von der LG Bremen-Nord, die er noch am Vortag im Kugelstoßen deutlich distanzieren konnte, geschlagen
geben. Damit wurde Janosch Bieck bei den zusammen gewerteten Landesmeisterschaften Dritter, in der aktuellen niedersächs-
ischen Bestenliste rangiert er aber mit seiner bisherigen Jahresbestleistung von 44,47 Meter weiterhin auf dem ersten Platz seiner
Altersklasse.  

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach oben  
Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung)
Zurück zur vorherigen Seite 
Zurück zur Startseite