.

Aktuelles aus der Abteilung (Januar bis März 2010)

Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung) / Zurück zur vorherigen Seite / Zurück zur Startseite
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Seite wurde zuletzt am 21.03.2010 aktualisiert.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jahresversammlung der Leichtathletik-Abteilung am Freitag, 22. Januar 2010 / 19:00 Uhr
Einladung: Word / PDF 
Tagesordnung: Word / PDF 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Meldungen für die Cross-Serie “OSTE-CUP” der LAV Zeven
(km - 1.1.2010).
Am 17. Januar fällt in Groß Meckelsen der Startschuß zum 1. Wertungslauf zur Cross-Serie “OSTE-CUP” der
LAV Zeven. TSV-Mitglieder (nur Leichtathletikabteilung und Lauftreff) finden Hinweise zur Meldung mit der Bitte um Beachtung
hier als PDF- bzw. Word-Datei
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Janosch Bieck ist Landesvizemeister im Kugelstoßen
Tahnee Tietjen holt Bronze über 1500 Meter

Bei den gemeinsam durchgeführten und auch gewerteten Landesmeisterschaften der Leichtathletikverbände Niedersachsen und
Bremen in der Halle des Sportleistungszentrums in Hannover feierte der Bremervörder A-Schüler Janosch Bieck einen gelungenen
Einstand in seine neue Altersklasse M14. Im Kugelstoßen wurde er mit einer Weite von 12,14 Meter Zweiter und damit überrasch-
end Landesvizemeister. Seine Vereinskameradin Tahnee Tietjen lief über die 1500 Meter bei der weiblichen Jugend A auf Platz Drei.

JanoschBieckHannover170110B1

Janosch Bieck Grossansicht

In der Meldeliste mit den bisherigen Bestleistungen rangierte Janosch Bieck zwar “nur” auf Platz Fünf,
hoffte aber auf eine gelungene Umstellung von der bisher drei Kilogramm auf die bei den A-Schülern jetzt
vier Kilogramm schwere Eisenkugel. Am Wettkampftag kam dann auch noch die Erkenntnis, dass alle
Konkurrenten trotz gleicher Altersklasse sichtbar größer und athletischer wirkten, so das man sämtliche
Erwartungen wieder deutlich zurückschrauben musste. Aber dennoch selbstbewußt ("Ich will unter die
ersten Drei kommen") startete Janosch dann in den Wettkampf, in dessen Verlauf er vor allem durch eine
technische Überlegenheit überzeugen konnte, so dass ihn sein dritter und bester Versuch mit 12,14
Meter sogar kurzzeitig in Führung brachte. Erst danach gelang es dem eigentlichen Favoriten und neuen
Landesmeister Til Lukaschzyk aus Celle, die Kugel doch noch ein paar Zentimeter weiter zu stossen.
Bronze für Tahnee Tietjen
Von der jetzt in die A-Jugend aufgerückten Bremervörderin Tahnee Tietjen konnten nach den sich durch
das ganze letzte Jahr hinziehenden gesundheitlichen Problemen noch nicht die gewohnten Leistungen
erwartet werden. Sie befindet sich derzeit in der Vorbereitung auf die Freiluftsaison und startete deshalb
bei den Hallenmeisterschaften auch nur über 1500 Meter, wo sie in 5:06,24 Minuten Dritte wurde.

Weitere Starts in der Hallensaison sind nicht mehr geplant, dafür stehen bis Mitte März zum Saisonaufbau noch mehrere Cross-
läufe im Wettkampfkalender der 17-jährigen. (km - 21.1.2010).
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ellen Jordan ist “Leichtathletin des Jahres”
Jahresversammlung der Leichtathletikabteilung
 
(km - 23.1.2010).
Bei der Jahresversammlung der Leichtathletikabteilung wurde A-Schülerin Ellen Jordan zur “Leichtathletin
des Jahres 2009” gekürt. Keine Veränderungen gab es im Vorstand. Colét Bieck (Abteilungsleiterin), Martina Hadeler (Kassen-
wartin) und Klaus Michalski (Sport- und Pressewart) wurden bei den Wahlen in ihren Ämtern bestätigt. Einen ausführlichen Bericht
über die Jahresversammlung gibt es hier in der nächsten Woche..  
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bericht der Leichtathletikabteilung für das TSV-Jahrbuch 2009 (Von Marcus Bieck und Klaus Michalski)
LEICHTATHLETIK
Allgemeines
Erwartungsgemäß konnte Abteilungsleiterin Colèt Bieck mit ihrem Vorstand wieder einmal fast 50 Teilnehmer zur Jahresversamm-
lung der Leichtathletikabteilung am 20. Februar im Boots- und Vereinshaus des TSV Bremervörde begrüßen. Neben der vollstän-
digen Gruppe der Athleten waren auch wieder viele Eltern und Interessierte der Leichtathletik anwesend. Neuerungen gab es im
Vorstand der Abteilung, wo Marion Michaelis nach langjähriger erfolgreicher Arbeit als stellvertretende Abteilungsleiterin und Schrift-
wartin wie bereits lange angekündigt nicht wieder für dieses Amt kandidierte. An dieser Stelle noch einmal ein Dankeschön an
Marion Michaelis von der gesamten Abteilung. Als Nachfolgerin wurde Carmen Schwerdtfeger vorgeschlagen und sie wurde dann
auch von der Versammlung einstimmig gewählt. Ein Höhepunkt bei der Jahresversammlung war natürlich wieder die Bekanntgabe
des “Leichtathleten des Jahres”. In diesem Jahr wurde dazu B-Schüler Janosch Bieck gekürt, der im Vorjahr in den Wurf- und Stoß-
disziplinen mit 16 Platzierungen - davon sieben Mal auf Platz Eins - in den Bestenlisten bis auf Landesebene aufwarten konnte.
Diese Leistung wurde nun durch Sportwart Klaus Michalski mit dem begehrten Pokal und einer Urkunde entsprechend gewürdigt. In
gewohnter Weise fand die Jahresversammlung in gemütlicher Runde und mit einem kleinen Snack ihren Abschluss.
Mehrkampfgruppe / Lauftreff / Sportabzeichen / Senioren
Ende April begannen dann für die meisten Athleten die Wettkämpfe, über die es dank unseres Sport- und Pressewartes Klaus
Michalski ausführliche Berichte in der Presse und auf seiner Home-Page www.klau-mich.info gab. Herausragend war hier die Quali-
fikation von vier Athleten für die gemeinsamen niedersächsischen und Bremer Landesmeisterschaften der A-Schüler. Bis auf einen
gesundheitlichen Ausfall konnten alle Aktiven Platzierungen unter den ersten Sechs vorweisen, wobei Katharina Höft und Janosch
Bieck als B-Schüler-/innen zudem noch eine Altersklasse höher bei den A-Schülern gestartet sind. Überragende Ergebnisse gab
es in dieser Saison durch Ellen Jordan mit einem zweiten Platz im Hochsprung und Platz Drei im Blockwettkampf ‚Sprint-Sprung’
in der Altersklasse W14 bei den Landesmeisterschaften und durch Janosch Bieck, der als B-Schüler Bezirksmeister im Speerwurf
in der nächsthöheren Altersklasse M14 wurde.
Auch die alljährliche “Pflichtveranstaltung” Kreis-Kinder-Turn- und Sportfest in Selsingen war von den Leichtathleten wieder gut be-
sucht, wobei es sich die “älteren” Athleten nicht nehmen ließen, die Rolle der Betreuer zu übernehmen. Zur Zeit trainieren etwa 20-
25 Athleten in der Wettkampfgruppe (Jahrgang 99 und älter) sowie ca. 10-15 Kinder in der von Julia Meyer und Farina Goldbach
geleiteten Nachwuchsgruppe.
Keine Änderungen zum Positiven waren im Erwachsenen- und Seniorenbereich zu verzeichnen. Auch in 2009 war Thomas von See
(Altersklasse M45) der einzige Aktive, der in den Wurf- und Stoßdisziplinen mit seinen Leistungen in den Bestenlisten aller Ebenen
auf vorderen Plätzen zu finden ist. Dazu kommen nur noch einige Aktive aus dem Laufbereich, die mit ihrem Leistungen zummin-
dest noch in der Bestenliste des Kreis-Leichtathletikverbandes Rotenburg aufgelistet werden konnten. 
Die Aktiven aus dem Lauftreff unter der Führung von Volker Meyer und Marcus Ettel nahmen auch in diesem Jahr wieder an den
verschiedenen Laufveranstaltungen vom Cross- bis zum Straßenlauf in der Region teil. Neuzugänge sind im Lauftreff immer will-
kommen, Treffpunkte, Trainingszeiten und Kontaktmöglichkeiten können im Internet über die Home-Page des TSV Bremervörde
abgerufen werden. Auch das Sportabzeichenteam unter der Leitung von Hans von Bargen leistete wie gewohnt in ehrenamtlicher
Tätigkeit die Abnahme des Sportabzeichens, an dieser Stelle dafür ein großes Dankeschön von der Leichtathletikabteilung. Vom
Vorstand der Abteilung gibt es wie gewohnt nicht Besonderes zu berichten. Wie in den vergangenen Jahren läuft durch die Auf-
gaben teilung innerhalb des Vorstandes alles reibungslos.
Laufgruppe
Die Laufgruppe mußte in 2009 deutlich kleinere Brötchen backen und konnte aus den verschiedensten Gründen nicht an die Erfolge
der Vorjahre anknüpfen. Besonders betroffen waren davon mit Tahnee Tietjen (weibl. Jugend B) und Lars von Kamp (M15) auch die
beiden Aushängeschilder der Gruppe. Vor allem bei Tahnee waren die eigenen Erwartungen in ihrem zweiten Jahr in der B-Jugend
recht hoch gesteckt, durch lange anhaltende gesundheitliche Probleme konnte die 17-jährige aber während der gesamten Wett-
kampfsaison nicht ihre gewohnt guten Leistungen abrufen. So mußte Tahnee sich dann auch mit den beiden Landesvizemeister-
schaften über 800 Meter (Halle und Freiluft) als größte Erfolge des Jahres zufrieden geben. Lars von Kamp spielt jetzt ebenso wie
sein Zwillingsbruder Thilo schwerpunktmäßig Handball, ist aber in der Regel zweimal in der Woche auch beim Leichtathletiktraining
dabei. Damit sind Leistungen auf höherem Niveau allerdings nicht mehr möglich, verlernt hat Lars das Laufen aber natürlich auch
nicht. So konnte er zusammen mit Bruder Thilo und Nils Hannes Klotz im März in Himmelpforten einen neuen Mannschafts-Kreis-
rekord im 5-Kilometer-Straßenlauf aufstellen, der dem Trio sogar Platz Zwei in der Landesbestenliste und Platz Eins auf Bezirks-
ebene einbrachte. Aber auch Denise Stam (W14) und Hannah Henrich (weibl. Jugend B) haben mit ihren Leistungen noch Auf-
nahme in der Landesbestenliste gefunden, Denise rangiert dort im 5-Kilometer-Straßenlauf auf Platz Neun und Hannah über 10
Kilometer auf Platz Sechs. Vor allem Hannah Henrich konnte ihre Leistungen bei den Straßenläufen im Herbst aufgrund von aus
ihrer Sicht natürlich erfreulichen Gründen nicht weiter verbessern, denn die 16-jährige ist Ende August zu einem 10-monatigen
Auslandsaufenthalt aufgebrochen und lebt jetzt bis Juni 2010 in der fünftgrößten spanischen Stadt Zaragoza (Saragossa).
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 26. Januar 2010 (Von Klaus Michalski)
Erfolgreicher Einstieg in die Crosslauf-Saison
Fünf Klassensiege für Bremervörder Leichtathleten beim "Oste-Cup" in Groß Meckelsen

Bremervörde
(bz). Nach der üblichen kurzen Wettkampfpause um den Jahreswechsel herum erfolgte für die Bremervörder Leicht-
athleten bereits Mitte Januar beim Crosslauf des VfL Sittensen in Groß Meckelsen der Einstieg in die neue Cross-Saison. Bei der
Auftaktveranstaltung der sich weiterhin großer Beliebtheit erfreuenden vierteiligen Cross-Serie "Oste-Cup" der LAV Zeven war der
TSV Bremervörde mit zehn Aktiven vertreten und konnte sich mit fünf Klassensiegen im tiefverschneiten Gelände wieder einmal gut
in Szene setzen. Der in der Nacht zuvor gefallene Schnee sorgte zwar für erschwerte Bedingungen, die Strecke war aber dennoch
relativ gut zu belaufen, lediglich im festgetretenen und dadurch extrem glatten Start-/Zielbereich hatten die Aktiven mit Spikes dann
doch leichte Vorteile.
Als erstes gingen bei weiterhin leichtem Schneefall die Altersklassen von der B-Jugend bis zu den Senioren an den Start über die
aus zwei Runden bestehende 4200m-Distanz. Schnellster Bremervörder und auch Sieger seiner neuer Altersklasse war der jetzt in
die B-Jugend aufgerückte Lars von Kamp in 16:15 Minuten, gefolgt von seinem Zwillingsbruder Thilo, der auf Platz Zwei 16:47 Mi-
nuten benötigte. Jannek Lührs (männl. Jugend A) wurde trotz eingeschränktem Training in 18:34 Minuten Zweiter seiner Alters-
klasse, M40-Senior Ronnie Stam lief nach 19:34 Minuten als Dritter ins Ziel und Sigrid Kölling durfte sich bei den Seniorinnen
(W40) nach 19:13 Minuten über den Klassensieg freuen. Schnellster weiblicher Teilnehmer in diesem Rennen war trotz des 1500-
Meter-Laufes bei den Landesmeisterschaften am Vortag in Hannover (wir berichteten) in 18:24 Minuten die Neu-A-Jugendliche
Tahnee Tietjen.
Als nächstes machten sich dann die jüngsten Athleten der D-Schülerklassen auf ihre 650 Meter lange Strecke und hier konnte sich
Noah-Luuc Stam in der M9 in blanken 3:00 Minuten durchsetzen und sich damit ebenfalls eine gute Ausgangsposition für die Cup-
Wertung schaffen. Für seinen Bruder Dominic ging es bei den B-Schülern bereits über 2100 Meter und hier wurde der M12er in 8:49
Minuten Zweiter seiner Klasse.
Ebenfalls 2100 Meter hatten dann in ihrem Rennen die A-Schülerinnen und Schüler zu absolvieren. Hier sorgte Nils Hannes Klotz
(M15) aus Bremervörder Sicht für eine Überraschung, als er nach halber Strecke an dem favorisierten und bis dahin auch führenden
Tjark Desebrock vom TuS Alfstedt vorbeiging und dann nach einem furiosen Endspurt in 8:01 Minuten als Gesamtsieger mit zwei
Sekunden Vorsprung auf Tjark über die Ziellinie spurtete. Denise Stam (W15) konnte es ihrem Vereinskameraden zwar nicht nach-
machen, dazu war die klare Favoritin Ann-Kathrin Döscher vom TuS Rotenburg dann doch zu stark, aber immerhin gelang es der
jungen Bremervörderin als Zweite in 8:31 Minuten endlich wieder einmal, ihre Dauerkonkurrentinnen auf Kreisebene, Lara Gerken
und Milena Peper (beide LAV Zeven) in den Griff zu bekommen und auf die Plätze Drei und Vier zu verweisen.
Als zweiter Wertungslauf für den Oste-Cup findet - allerdings erst am 20. Februar - der Heidelauf in Selsingen-Granstedt statt. Eine
Wettkampfpause gibt es für die Crossläufer bis dahin aber nicht, denn bis zum Granstedter Lauf geht es vorher schon im Crosslauf
um Meisterehren auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene. 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ellen Jordan ist "Leichtathletin des Jahres"
Colét Bieck als Abteilungsleiterin wiedergewählt

(2.2.2010 - km).
Auch in diesem Jahr konnte Abteilungsleiterin Colét Bieck bei der Jahresversammlung der Leichtathletikabteilung
wieder gut 50 Mitglieder, darunter inzwischen schon traditionell fast alle Aktiven aus dem Schüler- und Jugendbereich, im Vereins-
und Bootshaus des TSV Bremervörde begrüßen. Als Gäste dabei auch der erste Vorsitzende des Gesamtvereins, Günther Justen-
Stahl, und Hartwig Heins als Vertreter des Förderverein Leichtathletik/Turnen.
Nach der Genehmigung der Tagesordnung verlas Marcus Bieck das Protokoll von der Jahresversammlung des Vorjahres, welches
dann ebenfalls einstimmig genehmigt wurde. Günther Justen-Stahl bedankte sich in seinem Grußwort für die Einladung und stellte
fest, dass sich die Jahresversammlungen der Leichtathletikabteilung doch immer etwas anders gestalten als andere Versammlung-
en, allein schon durch die Vielzahl der anwesenden jungen Aktiven. Neben einem Lob für die gute Pressearbeit von Pressewart
Klaus Michalski wurden von ihm unter anderem mehrere den Gesamtverein betreffenden Punkte angesprochen, die im Detail im
Protokoll (Link am Endes des Berichtes) nachzulesen sind. Seine Schlußworte dann: Leichtathleten, macht weiter so !
Colét Bieck bezeichnete in ihrem Kurzbericht 2009 als ein ruhiges und entspanntes Jahr und dankte den Vorstandsmitgliedern für
die gute Zusammenarbeit. In Abwesenheit von Hans von Bargen vom Sportabzeichenteam wurde dessen Bericht von Colet vorge-
tragen, hervorzuheben hier unser früherer Abteilungsleiter Kurt Bargmann, der 2009 das Deutschen Sportabzeichen zum 50. Mal
ablegte. Auch hier ging der Dank an das gesamte Abnahmeteam für die unermüdliche und ehrenamtliche Arbeit in den letzten 60
Jahren, solange nämlich gibt es inzwischen die Sportabzeichenabnahme im TSV Bremervörde. 
Marcus ging dann in seinem Bericht auf die Aktivitäten der Mehrkampfgruppe (20 - 25 Athleten) ein, die 2009 auch "Nachschub"
aus der von Julia Meyer und Farina Goldmann betreuten Nachwuchsgruppe erhalten hat. Die beiden Mädels müssen ihren "Job" in
Kürze allerdings aufgeben, für sie werden Nachfolgerinnen gesucht und Marcus hat da auch schon eine Idee...........

EllenJordan220110A

Ellen Jordan
Bild vergrößern
(+ 1 weiteres)

Danach erhielt Klaus Michalski als Sport- und Pressewart das Wort für seinen in der Regel doch immer
etwas längeren Kurzbericht, in dem er zu Anfang erst einmal die Gründe zu der im zweiten Halbjahr
2009 etwas "eingeschlafenen" Pressearbeit erläuterte. Nicht bei allen der jungen Aktiven auf Verständ-
nis stieß dann das von Klaus ausgesprochene Kaugummiverbot beim Training (wurde auch im Protokoll
festgehalten) mit den angekündigten Sanktionen bei einer Mißachtung dieses Verbots. Für Alle, denen
die Gefährlichkeit des Kaugummikauens bei sportlicher Betätigung nicht richtig bewusst ist, empfahl
Klaus dann einfach mal ein wenig im Internet zu "googeln". Im sportlichen Teil seines Vortrages konnte
Klaus dann zwar nicht über die ganz großen Erfolge in 2009 berichten, besonders hervorgehoben wurden
dabei von ihm aber Tahnee Tietjen, Ellen Jordan und Janosch Bieck, die im vergangenen Jahr mit heraus-
ragenden Leistungen überzeugen und mit mehreren Titeln und Top-Platzierungen in den Bestenlisten bis auf nationaler Ebene aufwarten konnten. Nicht unerwähnt blieb auch das A-Schüler-Trio mit Nils Hannes Klotz und den Zwillingen Lars und Thilo von Kamp. Die Drei wurden Kreismeister mit der 3x1000-Meter-
Staffel und der Crosslauf-Mannschaft und stellten zudem den ersten Mannschafts-Kreisrekord überhaupt
im 5-Kilometer-Straßenlauf auf. Bis dahin hatte es noch kein Verein im Kreis Rotenburg geschafft, drei
A-Schüler in einem Wettkampf über 5 Kilometer an den Start zu bringen.
Anschließend überreichte Hartwig Heins an Tahnee, Ellen und Janosch für ihre bereits erwähnten Leist-

ungen die Urkunden und entsprechenden Leistungs(Geld)prämien des Fördervereins Leichtathletik/Turnen. Zudem wünschte sich
Hartwig Heins, dass mehr Mitglieder aus der Leichtathletikabteilung dem Förderverein beitreten würden. Klaus Michalski dankte
dem 1. Vorsitzenden des Fördervereins und besonders den Sponsoren Otto Schröder und Hermann Stoss für die gewährte Unter-
stützung, ohne die aus Kostengründen eine Teilnahme an höherwertigen Wettkämpfen, die verbunden sind mit recht hohen Fahrt-
und Übernachtungskosten, kaum möglich wäre.
Ein Höhepunkt bei den Jahresversammlungen ist dann immer die Bekanntgabe der "Leichtathletin bzw. des Leichtathleten des
Jahres". Dazu übergab Klaus das Wort am Marcus, der dann nach dem üblichen und Spannungserzeugenden Vorgeplänkel mit
Ellen Jordan eine Athletin aus seiner Mehrkampfgruppe zur "Leichtathletin des Jahres 2009" kürte. Ellen konnte dann aus der Hand
ihres Trainers für ihre hervorragenden Leistungen im Mehrkampf und in diversen Einzeldisziplinen den begehrten Pokal und die ent-
sprechende Ehrenurkunde in Empfang nehmen. Kurz vor der offiziellen Bekanntgabe wurde dann durch Klaus via SMS auch Hannah
Henrich informiert. Die 16-jährige aus der Laufgruppe konnte aus Gründen der etwas zu weiten Anreise nicht persönlich der Ver-
sammlung beiwohnen - sie absolviert derzeit einen 10-monatigen Auslandsaufenthalt im spanischen Zaragoza (Saragossa). Nur
kurze Zeit später erreichte Klaus dann eine von ihm vorgelesene und von der Versammlung mit Applaus belohnte SMS von Hannah
mit den Glückwünschen an Ellen, Grüße an die Versammlung und in Anspielung an die Eiseskälte in Bremervörde die nette Info:
"Ich bin hier heute in kurzer Hose und T-Shirt gelaufen". Dazu wünschte Hannah allen Aktiven viel Erfolg in der neuen Saison, sie
selber wird erst Mitte des Jahres wieder zur Laufgruppe stoßen.
Kassenwartin Martina Hadeler verlas dann den Kassenbericht und ihr wurde durch die beiden Kassenprüferinnen Renate von Kamp
und Martina Tietjen eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt. Der daraufhin von Marcus beantragten Entlastung des Vorstandes
wurde von der Versammlung ohne Gegenstimme(n) zugestimmt. Die folgenden Wahlen brachten keine Veränderungen auf den
Schlüsselpositionen im Vorstand. Abteilungsleiterin Colét Bieck, Kassenwartin Martina Hadeler und Sport- und Pressewart Klaus
Michalski wurden durch Wiederwahl für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt.
Nach einer kurzen Vorschau auf das neue Wettkampfjahr wird durch die Abteilungsleiterin die Versammlung geschlossen, es folgte
noch ein gemütliches Beisammensein, das wie in jedem Jahr mit dem obligatorischen Pizzaessen abgerundet wurde.
Hinweis:
Die Presseinformation für die Bremervörder Zeitung über die Jahresversammlung wurde auf Wunsch der Redaktion wesentlich kürzer
gehalten. (Veröffentlicht zusammen mit einem Bild von Colét Bieck und Ellen Jordan in der BZ vom 1. Februar)
==> Protokoll der Jahresversammlung 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sportlerehrung der Stadt Bremervörde am 4. März 2010
(km - 4.3.2010)
. Bei der heutigen Sportlerehrung der Stadt Bremervörde wurde Janosch Bieck durch Bürgermeister Eduard
Gummich für seine herausragenden Leistungen im Jahr 2009 geehrt und erhielt eine Urkunde der Stadt Bremervörde mit
dem folgenden Text:
Die Stadt Bremervörde ehrt für herausragende Leistungen und Verdienste im Sport
den Schüler Janosch Bieck,
verbunden mit einem Dank für den persönlichen Einsatz und mit guten Wünschen für die Zukunft.
Bremervörde, den 4. März 2010
Eduard Gummich
Bürgermeister

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tahnee Tietjen erhält Erinnerungsplakette
(km - 21.3.2010). Beim Verbandstag des KLV Rotenburg in Zeven mußte Tahnee Tietjen den im letzten Jahr erhaltenen Wander-
pokal für die punktbeste Leistung bei den Einzel-Kreismeisterschaften wieder zurückgeben. Zur bleibenden Erinnerung wurde ihr

LarsMarionTahneeZeven09B

vom KLV-Vorsitzenden Erwin Will die obligatorische Erinnerungsplakette überreicht. Die Bilder zeigen links Lars von Kamp, Marion Michaelis und Tahnee Tietjen mit dem “Riesenpott” beim Verbandstag 2009 und rechts beim Verbandstag 2010 Erwin Will, Ole Harms und Tahnee mit der doch deutlich kleineren Erinnerungsplakette.


 

TahneeKLVVerbandstagZeven120310A

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 21. März 2010
(Von Klaus Michalski) 
Bremervörder Leichtathleten beim Crosslauf in Zeven erfolgreich
Cross-Serie "Oste-Cup": Nur Halbzeit statt Schlußpfiff
 
Bremervörde (bz). Nicht nur die Fußballer, auch die Leichtathleten hatten witterungsbedingt in den ersten beiden Monaten des
neuen Jahres im Training und Wettkampf große Probleme mit ihrem Bewegungsdrang in der freien Natur. Aber nachdem im
Februar die beiden Wertungsläufe für die Cross-Serie "Oste-Cup" der LAV Zeven in Selsingen-Granstedt und Scheeßel im wahrsten
Sinne des Wortes noch auf Eis gelegt wurden und in den November verlegt werden mußten, konnte zumindest der Crosslauf "Rund
um den Bahberg" in Zeven wie geplant - wenn auch nur mit einer geänderten Streckenführung - stattfinden. Die Leichtathleten des
TSV Bremervörde konnten auf dem hügeligen Terrain vier Klassensiege für sich verbuchen und zum Teil auch ihre Führung in der
Serienwertung weiter festigen.

DominicundNoahLuucStamZeven140310A

Dominic (links) und Noah-Luuc Stam freuten
sich über ihre Klassensiege beim Crosslauf
“Rund um den Bahberg” in Zeven

Am Vortag hatte noch ein Arbeitskommando des Veranstalters mit Hilfe von
Schaufeln, Hacken und Markierungsfarbe alle Strecken soweit entschärft, dass
ein gefahrlosen Laufen selbst ohne Spikes möglich war. Im ersten Lauf des
Tages, bei dem die A- und B-Jugendlichen sowie die Erwachsenen aller Alters-
klassen jetzt 2550 Meter (anstatt der ursprünglichen 3000 Meter) zurücklegen
mußten, konnten die Bremervörder durch den B-Jugendlichen Lars von Kamp
(8:52 Minuten) und Sigrid Kölling (W40 / 10:43) auch gleich zwei Siege ihrem
Konto gutschreiben. Sigrid Kölling wehrte dabei in der Schlußphase des
Rennens noch erfolgreich den Angriff der A-Jugendlichen Carina Brettmann
vom TV Sottrum ab und war damit auch noch schnellster weiblicher Teilnehmer.
Beide Bremervörder haben damit in der Cupwertung nach zwei Läufen zwei
Punkte, also die Idealpunktzahl. Thilo von Kamp (9:24) konnte nicht verhindern,
dass sich noch zwei Zevener Athleten zwischen sich und seinen Zwillings-
bruder schieben konnten und mußte am Ende mit Platz Vier zufrieden sein.
Jannek Lührs (männl. Jugend A / 10:05) wurde Dritter und auch der außerhalb
der Serie startende Volker Meyer (M40 / 13:03) belegte in seiner Klasse Rang
Drei.

Unangefochten wie bereits bei ersten Wertungslauf in Groß Meckelsen war dann auch in Zeven der Sieg von Noah-Luuc Stam über
950 Meter in der Altersklasse M9. Im Ziel hatte er sich nach 3:22 Minuten einen Vorsprung von sechs Sekunden herausgelaufen und
hat damit in dieser Klasse mit zwei Punkten nun auch beste Chancen auf den Seriensieg, muss jetzt allerdings bis zu einer mög-
lichen Realisierung acht Monate warten.
Die A- und B-Schüler-/innen hatten in ihrem Rennen 1900 Meter zu absolvieren und auch hier gab es für den TSV Bremervörde in
7:42 Minuten einen Klassensieg durch Dominic Stam (B-Schüler / M 12). Nach Platz Zwei im ersten Wertungslauf ist auch für ihn
damit in der Cupwertung noch alles möglich. Gleiches gilt auch für Nils Hannes Klotz (A-Schüler / M 15), der nach seinem ersten
Platz in Groß Meckelsen in 7:23 Minuten in Zeven die Ziellinie als Zweiter überlief. Der Zwischenstand in der Cupwertung nach dem
zweiten Lauf liegt allerdings noch nicht vor, der Zevener Klassensieger war aber vermutlich nur ein Einzelstarter außerhalb der
Serienwertung und damit hätte Nils Hannes Klotz ebenfalls die Idealpunktzahl 2. A-Schülerin Denise Stam belegte in diesem Lauf in
der Altersklasse W 15 in 7:51 Minuten den dritten Platz.
Damit geht es jetzt beim Oste-Cup völlig ungewohnt erst einmal in eine lange Halbzeitpause, bevor am 13. November beim Heide-
lauf in Selsingen-Granstedt das Finale ansteht. Bereits am 7. November wird aber schon wieder um Plätze, Zeiten und damit auch
Punkte für die Serienwertung gekämpft. An diesem Datum wird als dritter Wertungslauf der Crosslauf am Helvesieker Berg in
Scheeßel nachgeholt. Noch ist die Crosslaufsaison für die Aktiven aus dem Kreis Rotenburg aber nicht beendet, für den 10. April
wurden die im Februar in Lauenbrück ebenfalls ausgefallenen Kreismeisterschaften im Crosslauf neu angesetzt. Und auch die am
31. Januar abgesagten Cross-Bezirksmeisterschaften in Verden werden nachgeholt, Termin dafür ist voraussichtlich der 23. Oktober.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach oben  
Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung)
Zurück zur vorherigen Seite 
Zurück zur Startseite