.

Aktuelles aus der Abteilung (Januar bis März 2008)

Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung) / Zurück zur vorherigen Seite / Zurück zur Startseite
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Stand dieser Seite:
26.3.2008
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Tahnee Tietjen im Trainingslager 
(km - 4.1.2008). Vom 3. bis zum 5. Januar nimmt Tahnee Tietjen mit dem Landeskader “Lauf” an einem Trainingslager in Hann-
over teil. Dieses Trainingslager unter Leitung von Landestrainer Jörg Voigt dient für die Athleten schwerpunktmäßig zur Vorbereit-
ung auf die Teilnahme an den anstehenden Hallenmeisterschaften.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sigrid Kölling gewinnt Silvesterlauf in Rödinghausen
Klassensieg für Hannah Henrich

(km - 4.1.2008).
Einen Verwandtenbesuch zum Jahreswechsel in Löhne/Westfalen nutzten drei Athleten des TSV Bremervörde
zu einem Start beim Silvesterlauf im nahe gelegenen Rödinghausen. Auf der 5-Kilometer-Strecke, die aber gut 500 Meter länger
war und auf der auch einige heftige Steigungen bewältigt werden mussten, startete Hannah Henrich in der Klasse der weiblichen
Jugend mit der seltsamen Jahrgangseinteilung 14 bis 17 Jahre. In 28:50 Minuten wurde Hannah Klassensiegerin und konnte zu-
dem das "Familienduell" gegen ihre Cousine Henrietta mit einem nicht erwarteten Vorsprung von über 4 Minuten für sich ent-
scheiden. Diese Leistung ist umso bemerkenswerter, da Hannah direkt von einem achttägigen Urlaub in Österreich anreiste, wo
sie überhaupt kein Lauftraining absolvierte, sondern sich nur auf einem Snowboard fortbewegte. Über die gleiche Distanz belegte
Nils Hannes Klotz in der Klasse der Schüler bis 13 Jahre in 28:06 Minuten den zweiten Platz.
Den schweren Kurs zwei Mal bewältigen musste Sigrid Kölling im Lauf über 10 (fast 11) Kilometer. In 53:22 Minuten wurde die
Bremervörderin im Lauf der Frauen überlegene Gesamtsiegerin und hatte sich am Ende einen Vorsprung von 4:15 Minuten auf die
Zweitplatzierte herausgelaufen. 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bericht für das TSV-Jahrbuch 2007 (Von Marcus Bieck und Klaus Michalski)
Das Jahr 2007 brachte in der Abteilung Leichtathletik einige fast erwartete Veränderungen mit sich. Die “alte Garde” der jetzt in
die B-Jugend gewechselten Schülerinnen und Schüler verabschiedete sich und hörte nach und nach mit der Leichtathletik auf.
Beruhigend allerdings, dass sich die meisten Aktiven aber für eine andere Sportart entschieden haben, die sie hoffentlich noch
lange Zeit ausüben werden. Dieses “Phänomen” scheint aber ein zur Zeit geläufiges Problem zu sein, welches leider auch in
anderen Vereinen und Sportarten zu beobachten ist. Die Gründe sind nicht immer eindeutig, oft spielen mehrere Faktoren wie
andere Interessen oder auch fehlende Leistungsbereitschaft eine große Rolle. Wie dem auch sei, der Vorstand der Leichtathletik-
abteilung wünscht allen "Ehemaligen" viel Glück und Erfolg auf ihren weiteren (sportlichen) Wegen.
Parallel dazu hat sich eine neue Nachwuchsgruppe gefunden, die sich seit dem Frühjahr 2007 aufmacht, diese Lücke zu füllen.
Erste Erfolge auf Kreis- und Bezirksebene haben sich bereits gezeigt. In der Bezirksbestenliste sind Maik und Katharina Höft
sowie Janosch Bieck sowohl in der Mehrkampfwertung als auch in einigen Einzeldisziplinen bereits auf vorderen Plätzen anzu-
treffen. Der Schwerpunkt liegt wie so oft in diesem Alter im Drei- bzw. Vierkampf, jedoch werden sich die Älteren auf Grund des
Altersklassenwechsel im Jahre 2008 vermehrt auch an Einzeldisziplinen wagen. Einige der Aktiven stammen aus der ehemaligen
Nachwuchsgruppe von Lena Schlobohm, die aus beruflichen Gründen ihre Tätigkeit als Übungsleiterin zum Sommer 2007 leider
abgeben musste. Lena Schlobohm hat über viele Jahre ihre Gruppe verantwortungsbewußt und engagiert geleitet und ihr gebührt
dafür ein Dankeschön des Vorstandes der Leichtathletikabteilung. Die "Kleinen" werden seit dem Frühjahr 2006 von Julia Meyer
und Farina Goldmann betreut, zwei Schülerinnen des Gymnasiums Bremervörde, die mit Spass und Engagement den Kindern
die spielerische Seite der Leichtathletik beibringen.
Am erfolgreichsten bis auf Landesebene waren auch im Jahr 2007 wieder die Mittel- und Langstreckler aus dem Schülerbereich.
Aushängeschild dieser kleinen Gruppe - und auch der gesamten Abteilung - ist weiterhin Tahnee Tietjen, die in diesem Jahr ihre
bisher beste Saison hinter sich hat und nun auch in den D3-Kader des niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes berufen
wurde. Die 15-jährige ist Landesmeisterin über 800 Meter und im Crosslauf und Landes-Vizemeisterin über 800 Meter in der Halle,
2000 und 3000 Meter. Diese und ihre vielen weiteren hervorragenden Leistungen wurden dann auch beim Herbstfest des Vereins
entsprechend gewürdigt, wo Tahnee zur "Sportlerin des Jahres" gekürt wurde. 
Auch die beiden B-Schüler Lars und Thilo von Kamp gehörten 2007 wieder mit zu den Besten ihrer Altersklasse in Niedersachsen.
Die 13-jährigen starteten im Februar bereits im Hinblick auf 2008 bei den Cross-Landesmeisterschaften und wollten dort eigentlich
nur einmal etwas Meisterschaftsluft schnuppern. Antreten mussten die Zwillinge allerdings bei den ein Jahr älteren 14-jährigen
Schülern und dort belegten sie dann völlig überraschend gleich die Plätze vier (Lars) und sechs (Thilo). Mit ihren weiteren Top-
Platzierungen in den Bestenlisten von der Kreis- bis zur Landesebene können die beiden nun dem neuen Jahr eigentlich relativ
gelassen entgegen blicken, wo sie sich dann auch bei den Meisterschaften nur mit gleichaltrigen Mitstreitern auseinandersetzen
müssen.  
Auch B-Schülerin Denise Stam scheint sich offenbar mehr auf den längeren Strecken wohlzufühlen, die ersten Plätze in der W 12
im Fünf-Kilometer-Straßenlauf im Kreis und Bezirk sprechen da eine deutliche Sprache. Gleiches gilt wohl auch für Hannah
Henrich. Die W 14erin ist erst seit Anfang des Jahres in der Leichtathletik aktiv und hat sich auch über die fünf Kilometer auf An-
hieb in den Bestenlisten auf Platz eins (Kreis) und zwei (Bezirk) gesetzt.
Im Mai 2007 wurde auch der “TSV-Lauftreff” reaktiviert. Dank der Initiative von Volker Meyer und Marcus Ettel ist es gelungen,
diese Gruppe, die in früheren Zeiten viele Anhänger hatte, wieder zu neuem Leben zu erwecken. Mittlerweile treffen sich zweimal
die Woche mehrere Laufbegeisterte und gehen dabei ihrer Leidenschaft nach. Die Teilnahme an Volks- und Strassenläufen ist
dabei schon zur Selbstverständlichkeit geworden.
Weiterhin nicht berauschend sieht es zumindest von der Anzahl der Aktiven her bei den Senioren aus. Hier gab es zum Beispiel
 durch Thomas von See (M 45) in den Stoß- und Wurfdisziplinen aber wieder die gewohnt guten Leistungen mit Platzierungen in
den Bestenlisten bis auf Landesebene zu verzeichnen. Einen Zuwachs im Seniorenbereich wird es aber wohl im nächsten Jahr
geben, wenn sich die Teilnehmer am Lauftreff - die ja auch Mitglieder der Leichtathletik-Abteilung sind - so richtig "eingelaufen"
haben.
Im vier Personen umfassenden Abteilungsvorstand Leichtathletik fährt man seit mehreren Jahren mit der Regelung der Aufgaben
recht problemlos und gut. Die beiden Trainer Klaus Michalski und Marcus Bieck sind für den praktischen Teil zuständig, wobei
Klaus Michalski als Sportwart noch sämtliche Wettkampfmeldungen übernimmt. Die Pressearbeit wird ebenfalls je nach Wett-
kampfart (Mehrkampf oder Laufveranstaltung) von beiden Trainern übernommen. Die Home-Page von Klaus Michalski -
www.klau-mich.info - die mit ihren überregionalen Infos mittlerweile in Niedersachsen und Bremen bei den Leichtathleten die erste
Adresse geworden ist, sucht seinesgleichen. Martina Hadeler überwacht als Kassenwartin die Finanzen und Marion Michaelis ist
als stellvertretende Abteilungsleiterin auch für den gesamten Schriftverkehr der Abteilung zuständig. Und nach den vorstehenden
Schilderungen kann der Vorstand auch weiterhin guten Mutes in die Zukunft - sprich der Saison 2008 - blicken.
==> Zusätzlich angeboten wurden der Jahrbuch-Redaktion Bilder von Tahnee Tietjen, Lars und Thilo von Kamp, Denise Stam und
Maik Höft.
==> Das Jahrbuch soll bis zur TSV-Jahreshauptversammlung am 3. März 2008 fertiggestellt sein.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jahresversammlung der Leichtathletik-Abteilung am Freitag, 22. Februar 2008 / 19:00 Uhr
Einladung: Word / PDF
Tagesordnung: Word / PDF 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Erfolgreicher Auftakt beim Oste-Cup
Gesamt- und Klassensiege der Bremervörder und Alfstedter Crossläufer in Groß Meckelsen

Bitte mit der Presseinformation vom 20. Januar für die Bremervörder Zeitung (nur TSV Bremervörde und TuS Alfstedt) vorlieb
nehmen:
==> Word / PDF
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier

Anmerkung von Pressewart Klaus Michalski: 
Ich bin nicht der Berichterstatter für die Leichtathletik in der Region Bremervörde. Meine Artikel und Fotos werden der Bremer-
vörder Zeitung zudem kostenfrei zur Verfügung gestellt. Daher beschränke ich mich bei der Berichterstattung in der Regel auch
nur auf den TSV Bremervörde, der TuS Alfstedt wird aber ab und zu - wie auch jetzt vom Crosslauf in Groß Meckelsen - mit be-
rücksichtigt.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Lars von Kamp ist Landesmeister über 3000 Meter
(km - 23.1.2008).
Den bisher größten Erfolg seiner noch jungen Läuferkarriere konnte Lars von Kamp (TSV Bremervörde) am
letzten Sonntag für sich verbuchen. Bei den gemeinsamen Hallen-Landesmeisterschaften der Landesverbände Niedersachsen und
Bremen im Sportleistungszentrum in Hannover wurde der Bremervörder über 3000 Meter nach einem Start-Ziel-Sieg in 10:12,61
Minuten Landesmeister der Altersklasse M 14. Zwillingsbruder Thilo plagten bereits beim einlaufen wieder seine bekannten Fuß-

LarsHannover200108B

Lars von Kamp
Bild vergrößern

probleme und so verzichtete er vernünftigerweise auf einen Start über die selbe Distanz.
Nachdem Lars von Kamp sich in der niedersächsischen Bestenliste des vergangenen Jahres über
2000 Meter und fünf Kilometer jeweils auf dem ersten Platz in seiner Altersklasse platziert hatte, galt
er im 12-köpfigen Starterfeld zumindest als Mitfavorit. Sofort nach dem Startschuß setzte sich Lars
dann auch selbstbewußt an die Spitze des Feldes und sorgte damit bereits für eine leichte Unruhe bei
Trainer Klaus Michalski, denn nach vorheriger Absprache sollte das Rennen eigentlich erst einmal et-
was verhaltener angegangen werden. Allerdings schien der 13-jährige sich bei seinem ersten Hallen-
rennen schnell auf die noch ungewohnten Bedingungen mit der nur 200 Meter langen Bahn und den
engen und überhöhten Kurven eingestellt zu haben und da zudem das Tempo im Rahmen der vorge-
planten Marschtabelle lag, ließ Michalski seinen Schützling dann auch gewähren. Von den beiden im
Vorfeld ebenfalls als Mitfavoriten angesehenen Kilian Grünhagen und Tim Struwe (beide LG Celle-Land)
mußte Tim bereits nach 1000 Meter abreißen lassen und so blieb nur noch Kilian in wechselnden Ab-
ständen von fünf bis zu 20 Meter an dem Bremervörder dran, konnte aber nie ganz zu ihm aufschließen.
Lars spulte derweilen in einem gleichmäßigen Tempo Runde für Runde herunter und bereits drei Runden
vor Schluß war klar, dass auch von Kilian Grünhagen wohl keine Gefahr mehr ausging. Wenige Meter

vor dem Ziel dann eine Schrecksekunde - allerdings nur für Lars - als ein Läufer der LG Wilhelmshaven an ihm vorbei spurtete und
sich nach dem überlaufen der der Ziellinie wohl auch schon als Landesmeister fühlte, bis ihm dann schnell klar wurde, dass ein
3000-Meter-Lauf in der Halle aus 15 und nicht nur aus 14 Runden besteht. Für Lars waren inzwischen die Uhren bei 10:12,61 Mi-
nuten stehen geblieben und Kilian hatte auch wieder etwas aufgeholt und kam gut vier Sekunden später nach 10:16,65 Minuten ins
Ziel.
Für Lars bleibt nach diesem Erfolg nicht viel Zeit zum Verschnaufen, denn nach den nächsten beiden Wertungsläufen für den Oste-
Cup wartet bereits am 17. Februar in Soltau mit den Cross-Landesmeisterschaften der nächste Höhepunkt auf den Bremervörder.
Und da werden die Karten dann auch wieder neu gemischt.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Tahnee Tietjen ist Hallen-Landesmeisterin
Mit Start-Ziel-Sieg zum 800 Meter-Titel / Vizemeisterschaft über 1500 Meter

(km - 29.1.2008). Mit einem Landestitel und einer Vizemeisterschaft verlief für Tahnee Tietjen vom TSV Bremervörde die in diesem
Jahr für sie nur zwei Tage dauernde Hallensaison überaus erfolgreich. Bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften der Landesver-
bände aus Niedersachsen und Bremen in der Halle des Sportleistungszentrums in Hannover lief die B-Jugendliche vor allem im 800
Meter-Lauf ein exzellentes Rennen, das am Ende mit dem Titelgewinn und in 2:15,30 Minuten auch mit einer neuen persönlichen
Bestzeit gekrönt wurde. Mit dieser Zeit steigerte sich Tahnee gegenüber ihrer Freiluft-Bestzeit von 2007 um fast drei Sekunden.
Am ersten Tag der Meisterschaft stand aber erst einmal der 1500-Meter-Lauf auf dem Programm und hier hatte es Tahnee wieder
mit ihrer Dauerkonkurrentin und jetzt auch Kaderkollegin Katrin Arling von der LG Emstal Dörpen zu tun. Zusammen mit der Meppen-
erin Franziska Deters setzte sich diese Dreiergruppe auch sofort etwas vom Rest des Feldes ab und legte in der ersten der sieben-
einhalb zu laufenden Runden auch ein flottes Tempo vor. Dann gab es aber bereits in der zweiten bis vierten Runde eine Tempover-
verschleppung, weil offenbar keines der Mädels für ein weiterhin hohes Tempo verantwortlich sein wollte. Danach fiel Franziska et-
was zurück, während Katrin und Tahnee jetzt deutlich schneller wurden. Im bei den beiden inzwischen schon "obligatorischen" End-
spurt hatte dieses Mal Katrin die Nase vorn, die in mäßigen 4:56,41 Minuten vor der Bremervörderin ins Ziel stürmte. Tahnee wurde
in 4:57,25 Minuten Vizemeisterin und setzte nun ihre Titel-Hoffnungen auf den 800-Meter-Lauf am nächsten Tag.
Hier stellten sich 11 Athletinnen dem Starter, so dass auf dem Hallenoval mit den nur vier Rundbahnen zwei Zeitläufe erforderlich
wurden. Tahnee Tietjen wurde auf Grund der besten Meldezeit natürlich dem zweiten und schnelleren Zeitlauf zugeordnet und hatte
zudem auch noch die Favoritenrolle inne. Und dementsprechend motiviert ging die 15-jährige das Rennen dann auch an. In einem
hohen Tempo absolvierte sie die erste Kurve - die wird in der Halle in Bahnen gelaufen - und so konnte Tahnee dann auch als erste
in die Innenbahn wechseln. Von den Konkurrentinnen war bereits im Vorfeld Nora Langreder von der LG Hannover als am "gefähr-
lichsten" eingestuft worden und Nora wurde der ihr zugeordneten Rolle auch vollauf gerecht. Bis eingangs der letzten Runde blieb
sie Tahnee immer dicht auf den Fersen, dann hatte die Hannoveranerin leichte Schwierigkeiten, der weiterhin ein hohes Tempo lauf-
enden Tahnee zu folgen. Trainer Klaus Michalski schaute derweilen immer wieder ungläubig auf die Stoppuhr, denn bereits jetzt war
klar, dass sein Schützling hier eine zu diesem Zeitpunkt nie erwartete neue Bestzeit laufen würde und so kam es dann auch. Im Ziel
blieben die Uhren für Tahnee bei 2:15,30 Minuten stehen (Nora Langreder: 2:18,39) und dieses bedeutete neben dem Titelgewinn
und der neuen Bestzeit auch noch die Qualifikationsnorm für die deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf Mitte
Februar. Dort wird Tahnee Tietjen allerdings nicht starten, für sie ist die Hallensaison nach der zweitägigen Landesmeisterschaft be-
reits wieder zu Ende. Athletin und Trainer setzten beim Saisonaufbau ihren Schwerpunkt auf die Crossläufe und so bleibt auch jetzt
für Tahnee keine Zeit zum Ausruhen. Bereits am nächsten Sonntag steht mit den Crossmeisterschaften des NLV-Bezirks Lüneburg
in Bleckede im Kreis Lüneburg ein weiterer Saisonhöhepunkt an, bevor es dann eine Woche später in Scheeßel mit dem dritten
Wertungslauf der Cross-Serie Oste-Cup weitergeht.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Halbzeit beim Oste-Cup
Favoriten auf den Seriensieg aus Bremervörde und Alfstedt festigen in Granstedt ihre Spitzenpositionen

Bitte mit der auf Wunsch der Redaktion kurz gefassten Presseinformation vom 31. Januar für die Bremervörder Zeitung (nur TSV
Bremervörde und TuS Alfstedt) vorlieb nehmen:
==> Word / PDF
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Tahnee Tietjen ist Cross-Bezirksmeisterin 
Bitte mit der Presseinformation vom 6. Februar für die Bremervörder Zeitung (TSV Bremervörde und TuS Alfstedt) vorlieb nehmen:
==> Word / PDF
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmerinnen in der Übersicht gibt es hier
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
“Kleines Finale” beim Oste-Cup
Crosslauf in Scheeßel: Einzel- und Seriensiege für Bremervörder und Alfstedter Leichtathleten

Bitte mit der Presseinformation vom 14. Februar für die Bremervörder Zeitung (TSV Bremervörde und TuS Alfstedt) vorlieb nehmen:
==> Word / PDF
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Cross-Landestitel für Tahnee Tietjen und Lars von Kamp
Bremervörder Favoritensiege bei Landes-Crossmeisterschaften in Soltau

(km - 20.2.2008). Herrliches Wetter, eine Top-Organisation und dazu noch zwei Landestitel - da hatte am vergangenen Sonntag bei
den Cross-Landesmeisterschaften in Soltau das Athleten/Trainer-Quartett der Bremervörder Leichtathleten allen Grund, mit der
Sonne um die Wette zu strahlen. Eine glänzend aufgelegte Tahnee Tietjen und ein mutig laufender Lars von Kamp sorgten dabei für
die Höhepunkte aus Bremervörder Sicht. Nach den Titelgewinnen in der Halle von Tahnee (800 Meter) und Lars (3000 Meter) konnten
die beiden in der noch jungen Saison bereits jeweils den zweiten Meistertitel auf Landesebene mit nach Hause nehmen. Um einen
ähnlich erfolgreichen Tag in der Geschichte der Bremervörder Leichtathletik zu finden, muß man in den Statistiken der Abteilung
schon etliche Jahre zurückblättern. 
Im zweiten Lauf des Tages postierten sich insgesamt 51 A-Schüler der Altersklassen M14 und M15 an der Startlinie im Hindenburg-
stadion, um über 2,9 Kilometer um Meisterehren zu kämpfen. Mit dabei vom TSV Bremervörde die Zwillinge Lars und Thilo von Kamp
(M14), von denen nach den zuletzt erbrachten Leistungen Lars auch noch die Last des Favoriten zu tragen hatte. Der 13-jährige
konnte im Gegensatz zu Bruder Thilo das bisherige Wintertraining voll durchziehen und zusätzlich motiviert durch den im Januar
gewonnenen Hallentitel ging er das Rennen dann auch entsprechend an. Die erste Tempoeinlage war dabei schon direkt nach dem
Start erforderlich, denn bereits nach knapp 80 Meter mußte von dem großen Läuferfeld das enge Stadiontor passiert werden und da
galt es, möglichst vorne mitzulaufen, um nicht zu viele Plätze zu verlieren. Im angrenzenden Böhmewald erwartete die Läufer ein
hartgefrorener und hügeliger Rundkurs, der den Athleten dann auch einiges abverlangte. Zudem war es für Lars nicht ganz einfach,
im Feld zusammen mit den M15ern den Überblick über die direkten Konkurrenten der eigenen Altersklasse zu behalten und so lief
er dann auch in einem mutigen Tempolauf immer im Vorderfeld mit. Und der Mut wurde belohnt. Nach blanken 10:00 Minuten
stürmte Lars als achter im Gesamteinlauf im Stadion über die Ziellinie, war sich da aber nicht wirklich über seine Platzierung in der
M14 im Klaren. Aber das Wettkampfbüro arbeitete schnell und so hatte er schon kurze Zeit später nach einem Blick auf die aus-
hängenden Ergebnislisten die Gewissheit, dass er die M14 gewonnen hatte und damit den zweiten Landestitel des Jahres unter
Dach und Fach gebracht hatte. Und auch Bruder Thilo war mit seiner Zeit von 10:32 Minuten durchaus zufrieden. Damit belegte er
im Feld der 24 M14er einen respektablen neunten Platz.
Noch während die weiteren A-Schüler ins Ziel liefen, versammelten sich im angrenzenden Startbereich bereits 33 junge Damen der
weiblichen Jugend A und B zu ihrem Lauf über 3,35 Kilometer. Mit dabei die Bremervörderin Tahnee Tietjen (wJgdB) und hier wurde
eigentlich wie so oft in der Vergangenheit wieder der schon bekannte Zweikampf mit Dauerkonkurrentin und Kaderkollegin Katrin
Arling von der LG Emstal Dörpen erwartet. Doch dazu sollte es an diesem Sonntag nicht kommen, denn die Emsländerin ging ge-
sundheitlich leicht angeschlagen in das Rennen und konnte dadurch Tahnee in keiner Phase des Rennens gefährden. Nachdem mit
Maren Kock (LG Emstal Dörpen) und Jana Sussmann (LG Nordheide) auch die beiden besten niedersächsischen A-Jugendlichen
nicht als "Zugpferde" für Tahnee am Start waren, zeichnete sich nunmehr ein Zweikampf zwischen Tahnee und der zwei Jahre älter-
en A-Jugendlichen Johanna Käfer (Eintracht Hildesheim) ab. Im Gegensatz zu Lars von Kamp in seinem Lauf hatte Tahnee aller-
dings keine Schwierigkeiten, bei den beiden Altersklassen in diesem Rennen den Überblick zu behalten. Sie tat das einzig richtige,
übernahm kurz nach dem verlassen des Stadions die Führung und in einem hohen Tempo lief sie sich bereits in der ersten (kleinen)
Runde einen deutlichen Vorsprung auf Johanna und Katrin heraus. Dann konnte die Emsländerin nicht mehr mithalten und in der
zweiten (mittleren) Runde mußte auch Tahnee das schnelle Anfangstempo etwas drosseln, so dass Johanna wieder Boden auf die
Bremervörderin gutmachen konnte. Direkt vor dem Zieleinlauf war der Abstand zwischen den beiden auf eine Sekunde zusammen
geschmolzen, Tahnee konnte sich aber noch in 11:34 Minuten als Gesamtsiegerin und mit einem Vorsprung von 28 Sekunden auf
Katrin als überlegene Landesmeisterin der B-Jugend ins Ziel retten. Ebenso überlegen und sogar mit 33 Sekunden Vorsprung vor der
zweitplatzierten in ihrer Altersklasse sicherte sich Johanna den Meistertitel bei der A-Jugend.
Für die Bremervörder Leichtathleten geht die Cross-Saison nun langsam in die Endphase. Am nächsten Wochenende findet in Zeven
beim Cross rund um den Bahberg der vierte und letzte Wertungslauf des Oste-Cup statt, bevor eine Woche später in Gnarrenburg-
Brillit um die Cross-Kreismeistertitel gekämpft wird. Ebenfalls am 2. März stehen im schleswig-holsteinischen Büdelsdorf noch die
Norddeutschen Crossmeisterschaften an, dafür ist Tahnee Tietjen zwar gemeldet, über einen Start werden Athletin und Trainer aller-
dings erst kurzfristig entscheiden. 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Führungswechsel in der Leichtathletik-Abteilung
Tahnee Tietjen ist ”Leichtathletin des Jahres”

(km - 27.2.2008). Gut fünfzig Personen konnte Abteilungsleiter Marcus Bieck in diesem Jahr auf der damit wiederum sehr gut be-
suchten Jahresversammlung der Leichtathletikabteilung im Bootshaus begrüßen, mit dabei auch der erste und zweite TSV-Vorsitz-
ende Günther Justen-Stahl und Jörg Müller. Erfreulich war dazu wieder die Anwesenheit einer Vielzahl von jungen Aktiven aus den
Schüler- und Jugendklassen. Nach Abwicklung der ersten Tagesordnungspunkte (TOP) sah es auch in diesem Jahr wieder nach

ColètTahneeJV220208

 dem üblichen und unspektakulären Ablauf einer solchen Versammlung aus, bevor es zu
 Beginn von TOP 9 (Wahlen) einen "Paukenschlag" gab, mit dem bis auf den Vorstand
 keiner der Anwesenden gerechnet hatte.
 Zunächst aber gab Marcus Bieck seinen kurz gefassten Jahresbericht ab und danach hatte
 Sport- und Pressewart Klaus Michalski das wie üblich etwas längere Wort. Nach einigen all-
 gemeinen Infos, unter anderem zur Pressearbeit in der Abteilung und auch zu seiner Funk-
 tion als Trainer der Laufgruppe, ging er in seinem Rückblick etwas detaillierter auf die er-
 brachten Leistungen und Erfolge der Aktiven im Jahr 2007 ein. Diese spiegeln sich unter
 anderem in den Bestenlisten aller Ebenen wider und auch in der Bremervörder Zeitung wurde
 darüber ausführlich berichtet.
 Höhepunkt beim TOP Ehrungen ist natürlich die Bekanntgabe des ”Leichtathleten des
 Jahres”, aber auch hier sorgte Klaus Michalski wieder erst einmal für Spannung. In Vertret-
 ung des erkrankten Dr. Klaus Huth vom Förderverein Leichtathletik/Turnen überreichte er zu- 

Colèt Bieck und Tahnee Tietjen

 erst an Tahnee Tietjen und Roman von Kamp die für Titel und Vizemeisterschaften auf

Landesebene sowie Bezirkstitel vom Förderverein ausgelobten Geldprämien. Doch dann lies er nach einem weiteren kurzem Vorge-
plänkel endlich die Katze aus dem Sack, indem er die Ernennung von Tahnee Tietjen zur "Leichtathletin des Jahres" verkündete
und ihr den entsprechenden Pokal und die dazugehörende Urkunde überreichte. Tahnee wurde im letzten Jahr in der Altersklasse
W15 Landesmeisterin über 800 Meter und im Crosslauf und dazu noch Landesvizemeisterin über 800 Meter (Halle) sowie 2000 und
3000 Meter (Freiluft).
Auch die Finanzen in einer Abteilung müssen stimmen und das wurde im Kassenbericht und im Kassenprüfungsbericht dann auch
bestätigt und somit stand der einstimmigen Entlastung des Vorstandes nichts mehr im Wege. Bei den Wahlen gab es fast wie er-
wartet die Wiederwahl von Sport- und Pressewart Klaus Michalski und Kassenwartin Martina Hadeler, als Kassenprüferinnen wurden
Martina Tietjen und Renate von Kamp wiedergewählt.
Dann kam es zum bereits eingangs erwähnten "Paukenschlag", als von Marcus Bieck erklärte wurde, dass er aus bestimmten
Gründen, die ihren Ursprung allerdings nicht in der Abteilung haben, nicht mehr für eine weitere Amtsperiode als Abteilungsleiter zur
Verfügung steht.
Aber natürlich geht die Abteilung nicht Führungslos in die Zukunft, denn aus dem Vorstand wurde Colèt Bieck als
neue Abteilungsleiterin vorgeschlagen. Sie wurde dann auch von der Versammlung einstimmig zur neuen "Chefin" gewählt und wird
nun in den nächsten zwei Jahren die Geschicke der Leichtathletikabteilung leiten. Und zum Ende der Jahresversammlung gab es
auch noch für Lauf-Trainer Klaus Michalski als Überraschung eine ganz besondere Ehrung: Seine Schützlinge überreichten ihm als
"DANKE" eine Standplakette und eine Ehrenurkunde als ”Bester Trainer der Welt”. SmilyNeu  

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kein Start für Tahnee Tietjen in Büdelsdorf
(km - 28.2.2008). Tahnee Tietjen (TSV Bremervörde) wird bei den norddeutschen Crossmeisterschaften im schleswig-holsteinischen
Büdelsdorf bei der weiblichen Jugend B definitiv nicht an den Start gehen. Die 15-jährige war krank und wird nach einer Pause von
sechs Tagen erst am Freitag mit einer kleinen Laufeinheit wieder ins Training einsteigen. Auch ihre Teilnahme an der Leistungs-
diagnostik am 4. März im SLZ in Hannover (4x2000 Meter auf dem Laufband) ist noch nicht sichergestellt.
Nachtrag vom 2. März: Die für den 4. März terminierte Leistungsdiagnostik für den Landeskader wurde durch Landestrainer Jörg
Voigt komplett abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Starke Konkurrenz in Hannover
Leichtathletik: Junge Bremervörder starteten erstmals in der Halle

Presseinformation vom 29. Februar 2008 für die Bremervörder Zeitung
(mb/km - 29.2.2008). Mit mehreren Aktiven aus der B- und C-Schülerklasse waren die Leichtathleten des TSV Bremervörde bei
einem “Leistungsbezogenen Sichtungswettbewerb” in der Halle des Sportleistungszentrum in Hannover am Start und konnten dort
gegen starke niedersächsische Konkurrenz durchaus mithalten. Bereits der Name der Veranstaltung machte deutlich, was da auf
die jungen Athleten zukommen sollte. Renommierte Vereinsnamen wie LG Weserbergland oder LG Hannover machten den Unter-
schied zu einem “Kleinstadtverein” wie den TSV Bremervörde zum Teil sehr deutlich. Dennoch konnten alle Athleten persönliche
Bestleistungen und zudem auch noch einige vordere Platzierung mit nach Hause nehmen.
Maik Höft (M10) belegte im Endlauf über 60m in einer Zeit von 9,44 Sekunden den dritten Rang. Im Weitsprung spielten die Nerven
mit, so das sich Maik zwar über eine Bestleistung freuen konnte (3,76 Meter), damit aber “nur” den fünften Rang erreichte. Janosch
Bieck (M12) lief sein erstes Rennen über die 60m Hürden und es war im Vorfeld nicht klar, ob er ohne Blessuren ins Ziel kommen
würde, zumal das Hürdentraining im Winter bisher nur bei sechs Grad Celsius, böigem Wind und langer Kleidung auf dem Sport-
platz stattfinden konnte. Problemlos lief er dann die 60m Hürden in der beachtlichen Zeit von 11,53 Sekunden und sicherte sich
damit den vierten Platz.
Ellen und Viola Jordan (beide W13) war die Aufregung und die Nervosität ins Gesicht geschrieben, zumal die ersten Versuche im
Weitsprung nicht gerade überzeugend waren. Das angepeilte Ziel, nämlich die Vier-Meter Grenze zu überspringen, war erst einmal
in weite Ferne gerückt. Offenbar half da jedoch eine kleine “Standpauke” von Trainer Marcus Bieck und prompt landete Viola bei
4,09 Meter, dass selbst gesteckte Ziel war also erreicht. Ellen war anscheinend noch mehr beeindruckt und sprang in der Gesamt-
wertung mit einer Weite von 4,31 Metern auf den fünften Platz im fast 40-köpfigen Feld.
Bea Neumann und Lea Duhme (beide W11) hatten es im Weitsprung mit der Elite der Schülerkassen aus Hannover zu tun. Den-
noch konnten beide mit ihren erbrachten persönlichen Bestleistungen von 3,77 Meter (Lea) sowie 3,99 Meter (Bea) zufrieden sein,
auch wenn es nicht ganz für einen Platz auf dem Siegerpodest gereicht hat. Tessa Holst (W12) hatte sich für diesen Tag über die
800m-Strecke eine Zeit von unter drei Minuten vorgenommen und mit dieser Einstellung ging sie das Rennen auch entsprechend
couragiert an. Am Ende belegte Tessa mit einer hervorragenden Zeit von 2:53,18 Minuten den vierten Platz.
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DLV-Bestennadel für Tahnee Tietjen

Für ihre Top-30-Platzierungen in der DLV-Bestenliste erhielt A-Schülerin (2007) Tahnee Tietjen (W 15 - 800 m, 2000 m, 5 Kilometer)
auf dem Verbandstag des KLV Rotenburg die DLV-Bestennadel in Bronze.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Leichtathleten der Region überzeugen auch beim Cross in Zeven
Vier Klassensiege beim Oste-Cup

Bitte mit der Presseinformation für die Bremervörder Zeitung (TSV Bremervörde und TuS Alfstedt) vom 2. März vorlieb nehmen:
==> Word / PDF
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sportlerehrung der Stadt Bremervörde am 6. März 2008

(km - 6.3.2008). Bei der heutigen Sportlerehrung der Stadt Bremervörde wurde Tahnee Tietjen durch
Bürgermeister Eduard Gummich für ihre herausragenden Leistungen im Jahr 2007 geehrt und erhielt
eine Ehrenurkunde der Stadt Bremervörde mit dem folgenden Text:
Die Stadt Bremervörde ehrt für herausragende Leistungen und Verdienste im Sport
die Schülerin Tahnee Tietjen,
verbunden mit einem Dank für den persönlichen Einsatz und mit guten Wünschen für die Zu-
kunft.
Bremervörde, den 6. März 2008
Eduard Gummich
Bürgermeister

GummichTahnee060308A

Bild vergrößern
(+ 1 weiteres)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 18. März 2008
Lars von Kamp läuft Kreisrekord über 5 Kilometer
Gute Leistungen der Bremervörder und Alfstedter Leichtathleten zum Auftakt der Straßenlauf-Saison

Bremervörde (bz). Nachdem die Crosslauf-Saison 2007/2008 gerade erst zu Ende gegangen ist, wird das Wettkampfprogramm der
Leichtathleten bereits ohne große Pause mit den Straßenläufen und den damit verbundenen längeren Laufstrecken fortgesetzt. Den
Auftakt in der Region machte am letzten Sonnabend die LG Kreis Nord-Stade mit dem Straßenlauf in Himmelpforten, wo auch
einige Athleten des TSV Bremervörde und vom TuS Alfstedt an den Start gingen. Eine herausragende Leistung lieferte dort der
Bremervörder A-Schüler Lars von Kamp ab, der im 5-Kilometer-Lauf in 18:15 Minuten als Sieger der Altersklasse M14 und Gesamt-
Zweiter den seit 1996 von seinem Vereinskameraden Hauke Randhahn (Patenkind von Trainer Klaus Michalski) gehaltenen Kreis-
rekord des KLV Rotenburg in dieser Klasse um 18 Sekunden verbesserte.
Im Gegensatz....... [weiter...] (PDF - 302 KB) 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 26. März 2008 
Erfolgreicher Abschluß der Cross-Saison
Vier Klassensiege für Leichtathleten aus der Region beim Osterlauf in Wanna

Bremervörde
(bz). Auch in diesem Jahr stand für die Bremervörder und Alfstedter Leichtathleten zum Abschluß der Crosslauf-
Saison der Start beim traditionellen Osterlauf des TSV Wanna - inzwischen in der 31. Auflage - im Wettkampfkalender. Die über-
wiegend den Schüler- und Jugendklassen angehörenden Aktiven konnten sich dort erneut in einer glänzenden Form präsentieren
und mit vier Klassensiegen im Gepäck die Heimreise antreten. Dabei machte der in der Ausschreibung als Waldlauf mit Cross
charakter deklarierte Lauf seiner Zusatzbezeichnung wieder einmal alle Ehre, denn bereits der reichlich zermatschte Start-/Zielbe-
reich veranlasste den Veranstalter zu einer Verlegung des Starts und auch zu einer kleinen Umleitung in diesem Bereich.
Ihren ersten Einsatz hatten die Aktiven aus der Region im Lauf der A-Schüler-/innen über 1750 Meter, wo der Bremervörder Lars
von Kamp (M14) es mit Sean....... [weiter...] (PDF - 501 KB)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach oben
Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung)
Zurück zur vorherigen Seite 
Zurück zur Startseite