.

Aktuelles aus der Abteilung (Oktober bis Dezember 2007)

Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung) / Zurück zur vorherigen Seite / Zurück zur Startseite
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Stand dieser Seite:
21.12.2007
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Tahnee Tietjen läuft in Ofen Bezirksrekord über 5 Kilometer
 
(9.10.2007 - km). Ein gutes Pflaster für die Bremervörder Langstreckler scheinen die Straßen und Wege im und um dem Bad
Zwischenahner Ortsteil Ofen zu sein. Bei der 16. Auflage des Herbstlaufes des TuS Ofen war A-Schülerin Tahnee Tietjen wie auch

LarsTahneeThiloOfen07A

Tahnee Tietjen, Lars (links) und Thilo von
Kamp mit den obligatorischen Ofener
Herbstlauf-Lebkuchenherzen
Bild vergrößern

schon im Vorjahr schnellster weiblicher Teilnehmer im 5-Km-Straßenlauf und ver-
besserte dabei in 19:25 Minuten den Bezirksrekord (Bezirk Lüneburg) der Alters-
klasse W 15 um neun Sekunden. Lars von Kamp gewann in 18:40 Minuten deut-
lich mit einem Vorsprung von über einer Minute bei den B-Schülern und wurde da-
mit Elfter der insgesamt 701 im Ziel registrierten Teilnehmer aller Altersklassen.
Zwillingsbruder Thilo lief zwar ”nur” 20:17 Minuten - eine Zeit, die ihn normaler-
weise nicht zufrieden stellen würde. In diesem Jahr muß und kann er aber damit
leben, denn der 13-jährige hat nach wie vor mit wachstumsbedingten Kniepro-
blemen zu kämpfen, die in den letzten Wochen nur ein stark eingeschränktes
Training möglich machten.
Wie in jedem Jahr mußten sich die Bremervörder vor der Hatz auf die erhofften
 Bestzeiten erst einmal eine gute Ausgangsposition - sprich Startplatz in den
vorderen Reihen - erkämpfen und das ist bei der Größe des Feldes eben kein ein-
faches Unterfangen. Dank Trainerunterstützung schafften die Drei es aber doch,
sich bis zum Startschuß in der ersten Reihe zu postieren und konnten das
Rennen dann auch unbehindert von langsameren Athleten beginnen. Nachdem
man im Vorjahr den ersten Kilometer viel zu schnell angegangen war, wurde dieser

nun etwas verhaltener absolviert und das zahlte sich besonders für Tahnee aus, die diesmal über die gesamte Strecke ein relativ
gleichmäßiges Tempo durchhalten konnte. Bedrängt wurde sie zwar immer wieder von einer erwachsenen Läuferin, die Tahnee
aber am Ende in 19:25 Minuten noch um neun Sekunden auf Distanz halten konnte. Damit durfte die junge Bremervörderin bei der
Siegerehrung dann drei Mal auf den obersten Platz des Siegertreppchens klettern, wo sie für ihre Leistungen als schnellste Schüler-
in, Siegerin der A-Schülerinnen und schnellster weiblicher Teilnehmer geehrt wurde. Dafür konnte die 15-jährige dann insgesamt
zwei Medaillen, eine Urkunde und dazu noch als kleines Präsent einen MP 3-Player in Empfang nehmen.
B-Schüler Lars von Kamp hatte sich wie bereits vor einigen Wochen in Bokel die Verbesserung des Kreisrekordes (18:35 Minuten)
vorgenommen, aber es hatte auch in Ofen nicht sollen sein. In 18:40 Minuten scheiterte er dieses Mal nur um fünf Sekunden an
seinem selbst gesteckten Ziel, durfte sich aber über einen überlegenen Sieg in seiner Altersklasse und dem 11. Platz im Gesamt-
einlauf freuen. Damit demonstrierte er zudem eindrucksvoll, dass sein Platz in der ersten Startreihe durchaus berechtigt war. Wie
Tahnee hat auch Lars sich damit in seiner Altersklasse vorerst auf Platz eins in der aktuellen Landesbestenliste gesetzt.
Thilo von Kamp hatte sich wegen seiner Knieprobleme erst nach dem Einlaufen endgültig für den Start entschieden und ging mit-
samt der Trainerbitte auf die langen fünf Kilometer, den Lauf notfalls auch abzubrechen. Thilo war dann aber so vernünftig, das
Rennen ruhiger anzugehen, konnte dadurch bedingt zwar nicht unterstützend für seine beiden Bremervörder Mitstreiter agieren und
kam aber auch unbeschadet durch den Wettbewerb. Damit war Thilo in der Endabrechnung in 20:17 Minuten vierter bei den B-
Schülern und verpasste damit den Bronzerang um drei Sekunden. Die bei den Schülern sonst übliche Jahrgangswertung gibt es in
Ofen übrigens nicht, hier werden immer zwei Jahrgänge zusammengefasst (A-, B-, C- und D-Schüler-/innen).
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Lars von Kamp gewinnt 1. Stadtlauf in Zeven

Panne im 5-Kilometer-Straßenlauf sorgt für Ärger

(18.10.2007 - km).
Die Stadtlauf-Premiere in Zeven am vergangenen Sonntag wollten auch fünf Leichtathleten aus dem Schülerbe-
reich vom TSV Bremervörde und vom TuS Alfstedt nutzen, um zum Saisonende im Fünf-Kilometer-Straßenlauf noch einmal gute
Zeiten für die Bestenlisten zu erzielen. Die beste Leistung lieferte der Bremervörder B-Schüler Lars von Kamp ab, der den Lauf in
16:58 Minuten als Gesamtsieger beendete und dabei einen Vorsprung von 18 Sekunden auf den Alfstedter Jannek Lührs (1. A-
Schüler / 17:16 Minuten) herauslaufen konnte.
Übermäßige Freude über den Doppelerfolg kam allerdings nach dem Zieleinlauf bei den beiden Trainingspartnern nicht auf, denn be-
reits nach der zweiten der fünf zu laufenden Runden merkten Trainer und Athleten an den schnellen Durchgangszeiten, dass da et-
was nicht stimmen konnte. Als dann nach Runde drei - auch für die anderen Athleten im Feld - immer noch Top-Zeiten registriert
wurden, war endgültig klar: Nicht das eingeschlagene Tempo war zu hoch, sondern die Runde musste deutlich kürzer als 1000
Meter sein. Und so war es dann auch. Der Veranstalter hatte den Kurs nicht nach dem offiziellen Streckenvermessungsprotokoll ge-
kennzeichnet und dadurch wurden die Läufer-/innen im letzten Drittel der 1000-Meter-Runde zu früh in die Fußgängerzone Richtung
Ziel geleitet. Dadurch fehlten in jeder Runde jeweils 100 Meter und aus dem Bestenlistenfähigen 5-Km-Straßenlauf wurde somit nur
ein 4,5-Km-Lauf. Ärgerlich nicht nur für die Athleten, auch der Bremervörder Trainer Klaus Michalski ließ mächtig Dampf ab: "So et-
was darf nicht passieren, ich bin stinksauer und es tut mir für alle Athleten leid, die bei einer der letzten Startgelegenheiten über die
5 Km durch so eine vermeidbare Panne um gute Bestenlistenzeiten betrogen wurden". 
So blieb Athleten und Trainer nichts anderes übrig, als die gelaufenen Zeiten auf fünf Kilometer "hochzurechnen" und sich dann über
verpasste Bestzeiten zu ärgern. Und die wären ganz sicher auch die beiden Bremervörderinnen Denise Stam (3. B-Schülerin / 20:10
Minuten) und Hannah Henrich (2. A-Schülerin / 20:49 Minuten) gelaufen. B-Schüler Thilo von Kamp wurde in 18:43 Minuten dritter in
seiner Alterklasse und konnte sich diesmal wenigstens darüber freuen, das Rennen ohne die ihn seit Wochen am regelmäßigen
Training hindernden Knieprobleme beendet zu haben.
Eine allerletzte Startmöglichkeit über die fünf Kilometer gäbe es nun noch am 27. Oktober in Löningen, "aber es ist fraglich, ob ich
meine Athleten nach dem Zevener Desaster dort noch einmal zu einem Start motivieren kann", so Trainer Klaus Michalski.
Nachtrag vom 19. Oktober 2007:
Dieser Bericht ist inhaltlich nicht mehr ganz korrekt, denn es war noch viel schlimmer. Die fünf Kilometer wurden nicht nur auf
einem zu kurzen, sondern auf einem falschen und überhaupt nicht vermessenen Kurs durchgeführt. Mehr dazu hier 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Tahnee Tietjen im Landeskader

TahneeKader2007

(18.10.2007 - km). A-Schülerin Tahnee Tietjen vom TSV Bremervörde wurde jetzt in den D3-Kader des
Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes (NLV) berufen. Die 15-jährige Gymnasiastin hat in der fast abge-
schlossenen Freiluft-Saison in den Laufwettbewerben 800m, 2000m, 3000m und 5-Kilometer die zur Aufnahme
in den Kader geforderten Normen jeweils deutlich unterboten. Neben mehreren Maßnahmen im Winterhalbjahr
in Hannover unter der Leitung von Landestrainer Jörg Voigt geht es bereits am kommenden Sonnabend mit
dem NLV-Kader "Lauf" in ein einwöchiges Trainingslager nach Zinnowitz auf die Ostseeinsel Usedom. Am
Rückreisetag wird dann noch ein Zwischenstop in der Hansestadt Rostock eingelegt. Dort wird der gesamte
NLV-Kader mit mehreren Dreier-Teams an einem Crosswettbewerb, dem "Crosstock Teamcross" teilnehmen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Einladung zum DLV-Talentcross

(27.10.2007 - km). Tahnee Tietjen und Lars von Kamp haben vom NLV eine Einladung für den DLV-Talentcross am 24. November in
Halle/Saale erhalten. Beide hätten dort für den NLV an den Start gehen sollen. Leider mußten Tahnee und auch Lars Landestrainer
Jörg Voigt eine Absage erteilen. Bei Lars stehen an dem Wochenende weitere Blocktage (Teilnahme ist Pflicht) für seine Konfir-
mation im nächsten Jahr an und auch Tahnee kann wegen eines lange feststehenden und nicht verschiebbaren privaten Termins
nicht teilnehmen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Einladung zum E - Kadersymposium

(27.10.2007 - km). B-Schüler Lars von Kamp hat vom NLV eine Einladung für das E - Kadersymposium am 10. und 11. November
im Sportleistungszentrum in Hannover erhalten. Aber auch dazu wird er wie bereits für den DLV-Talentcross wohl absagen müssen,
denn an diesem Wochenende (Freitag und Samstag) stehen die ersten Blocktage (Teilnahme ist Pflicht) für seine Konfirmation im
nächsten Jahr an.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bremervörder Schüler-/innen beim Herbstlauf in Alfstedt erfolgreich
(8.11.2007 - km).
Mit sechs Athleten aus dem Schülerbereich und fünf Senioren des Lauftreffs waren die Bremervörder Leichtath-
leten am Sonntag beim Herbstlauf in Alfstedt vertreten und vor allem die jungen Aktiven konnten mit ihrem Abschneiden dort mehr
als zufrieden sein. Als erstes des Schüler-Sextetts musste Finn Kjell Wienberg (M10) an den Start, der sich aber nicht mit den
eigentlich für seine Altersklasse ausgeschriebenen 1500 Metern begnügte, sondern sich "einfach mal so" für die sieben Mal so
lange Strecke entschied. Zwar merkte Finn ziemlich schnell, dass ein Lauf über 10 Kilometer im Rahmen des Lauftreffs etwas an-
deres ist als ein Wettkampf über 10 500 Meter und so machte der 10-jährige nach der ersten der zwei Runden auch nicht gerade
den glücklichsten Eindruck. Irgendwann fing er sich dann aber wieder, am Ende blieben die Uhren für ihn bei 57:05 Minuten stehen
und wenige Minuten nach dem Zieleinlauf konnte Finn auch schon wieder lachen.
Etwas einfacher hatte es da Dominic Stam (M9), der nur 950 Meter absolvieren musste und in 3:57 Minuten zweiter in seiner Alters-
klasse wurde. Für eine Überraschung sorgte dann aber seine Schwester Denise (W12), die sich gleich nach dem Start mutig an die
Spitze des Schülerinnen-Feldes setzte und diese Position bis zum Zieleinlauf auch nicht mehr abgab. Für die 1500 Meter benötigte
Denise 6:07 Minuten und damit hatte sie sich einen beruhigenden Vorsprung von acht Sekunden auf die zweite W12erin Lara Tabea
Gerken von der LAV Zeven herausgelaufen.
The same Procedure as last Year
Zur Berichterstattung über den Lauf der B-Schüler und A-Schülerinnen über 1800 Meter hätte man der Einfachheit halber hier auch
den Text des Vorjahres hineinkopieren können, denn in diesem Rennen dominierten wie vor Jahresfrist erneut Tahnee Tietjen (W15)
und die Zwillinge Lars und Thilo von Kamp (M13). Lars war dabei auf Platz eins in 6:07 Minuten drei Sekunden schneller als im
letzten Jahr und auch Thilos Formkurve scheint nach seinem durch die Knieprobleme bedingten Trainingsrückstand wieder stetig an-
zusteigen. Er wurde in 6:17 Minuten zweiter im Gesamteinlauf und als dritte kam dann bereits wenige Sekunden später die durch
eine leichte Erkältung etwas gehandicapte Tahnee in 6:23 Minuten ins Ziel. Dabei hatte sich die 15-jährige noch einen satten Vor-
sprung von 33 Sekunden auf die Zevenerin Tami Gerken als zweite Schülerin herausgelaufen.
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer in der Übersicht gibt es hier
==> Presseinformation für die Bremervörder Zeitung vom 5. November 2007 (Von Hans-Hinrich Kahrs - TuS Alfstedt)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wahl zum "Sportler des Jahres" beim Herbstfest des TSV Bremervörde

(8.11.2007 - km). Zu den Höhepunkten beim Herbstfest des TSV Bremervörde zählt ohne Frage die Wahl des Sportlers und der
Mannschaft des Jahres. Dafür wurde aus der Leichtathletikabteilung auch A-Schülerin Tahnee Tietjen nominiert und man darf ge-
spannt sein, wenn es am Samstag Abend (10. November) kurz vor 22 Uhr heisst: And the Winner is ..............?
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wahl zum "Sportler des Jahres" beim Herbstfest des TSV Bremervörde
(11.11.2007 - km). And the Winner is:
Tahnee Tietjen
Herzlichen Glückwunsch !!!!  
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
BREMERVÖRDER ZEITUNG vom 12. November 2007
(Auszug - Nur Sportlerwahl)
Laufwunder ist "Star des Abends"
Traditionelles Herbstfest des TSV Bremervörde / Tahnee Tietjen ist neue "Sportlerin des Jahres”

Von Harm Zimmering
Anmerkung von Klaus Michalski: So ganz glücklich sind Tahnee und ich mit der doch etwas übertriebenen Bezeichnung "Lauf-
wunder" nicht !
Bremervörde. Rund 200 vergnügte Mitglieder, Sponsoren und Gäste des TSV Bremervörde haben am Sonnabend das Tanzbein
auf dem traditionellen Herbstfest des Vereins im Hotel Daub geschwungen. Zur umjubelten "Sportlerin des Jahres" wählte der Ehr-
ungsausschuss Tahnee Tietjen.

TahneeSdJ2007AA

Tahnee Tietjen und der zweite Vorsitzende Jörg Müller
Foto: Harm Zimmering
Bild (+1 weiteres) vergrößern

Das 15-jährige Laufwunder und Ausnahmetalent aus der Leichtathletik-Abteilung ist mehr-
fache Landes- und Vizelandesmeisterin ihrer Altersklasse über 800, 2000 und 3000 Meter.
Nachdem die Jazz-Kids.......erfolgte die mit Spannung erwartete Ehrung der Nachfolgerin von
Turnerin Leona Braukmeier als letztjährige "Sportlerin des Jahres" des TSV Bremervörde.
Der Ehrungsausschuss des Turn- und Sportvereins entschied sich in diesem Jahr für Tahnee
Tietjen, die mit unzähligen Erfolgen auf der Mittel- und Langstrecke zu einem der hoffnungs-
vollsten Talente in der niedersächsischen Laufszene avancierte.
Die 15-jährige Schülerin, die von ihrem Trainer Klaus Michalski nach Aussage der Vereins-
spitze vorbildlich betreut wird, wurde allein in diesem Jahr jeweils Landesmeisterin in der
Schülerklasse W 15 im 800-Meter- und im Crosslauf. Jeweils den Titel einer Vizelandes-
meisterin errang Tahnee über 800 Meter in der Halle sowie über 2000 und 3000 Meter.
Der zweite Vorsitzende Jörg Müller überreichte ihr zusammen mit TSV-Geschäftsführerin
Helga Kubisch und Sportlehrer Marcus Bieck den Wanderpokal, eine Urkunde und weitere
Präsente.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Tahnee Tietjen siegt am Bremer Bultensee
(12.11.2007 - km).
Nur 13 Stunden nach ihrer Wahl zur "Sportlerin des Jahres" hatte Tahnee Tietjen die Abendgarderobe wieder
gegen den gewohnten Leichtathletik-Dress ausgetauscht und stand zum Lauf über 1600 Meter an der Startlinie des Bultensee-
Crosslaufs im Bremer Stadtteil Osterholz-Tenever. Wie bereits eine Woche vorher beim Alfstedter Herbstlauf konnte Tahnee auch
in Bremen erneut einen überlegenen Sieg für sich verbuchen. Die Bremervörderin setzte sich sofort nach dem Start zusammen mit
zwei Schülern vom restlichen Feld ab und nach der Hälfte der Distanz sah es sogar so aus, als ob Tahnee auch die Jungens "in
den Griff" bekommen würde. Das gelang dann aber doch nicht ganz, im Ziel war sie aber nach 5:25 Minuten knapp hinter den
beiden dritte im Gesamteinlauf und hatte sich dabei auf die zweite Schülerin eine Vorsprung von 1:18 Minuten herausgelaufen.
Für Tahnee stehen nun in den nächsten Wochen mehrere Crossläufe im Wettkampfkalender, die alle zur Vorbereitung auf die kom-
mende Saison dienen. Der erste Höhepunkt im neuen Jahr wird für sie - dann als B-Jugendliche - die Landes-Crossmeisterschaft
am 17. Februar in Soltau sein. Die zeitgleich laufende Hallensaison ist für die 15-jährige allerdings kein Schwerpunkt, da wird sie
voraussichtlich nur ein Rennen entweder über 800- oder 3000 Meter bei den Landesmeisterschaften Ende Januar in Hannover be-
streiten.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Tahnee Tietjen mit Start-Ziel-Sieg beim Nikolaus-Crosslauf in Bremen
(6.12.2007 - km).
Matsch, Pfützen und seifige Streckenabschnitte - so "Crossig" wie seit Jahren nicht mehr präsentierte sich die
große Runde bei der 23. Auflage des Nikolaus-Crosslaufs in Bremen-Blumenthal. Vom TSV Bremervörde war dort mit Tahnee
Tietjen, Hannah Henrich und Denise Stam nur die weibliche Fraktion der Mittel- und Langstreckengruppe am Start und die Mädels
konnten sich im Gesamteinlauf beim gemeinsamen Lauf der A- und B-Schülerinnen alle drei im ersten Drittel des Feldes platz-
ieren.
Zwar etwas vorsichtiger laufend, aber ansonsten unbeeinduckt von den widrigen Bedingungen spulte A-Schülerin Tahnee Tietjen
(W15) die 2100 Meter lange Strecke herunter und konnte am Ende in 8:13 Minuten einen überlegenen Start-Ziel-Sieg für sich ver-
buchen. Als Zweitplatzierte kam die ein Jahr jüngere Katja Rowell vom TuS Finkenwerder 22 Sekunden nach der Bremervörderin
ins Ziel. Die für Tahnee vor dem Rennen anvisierte Zeit von unter acht Minuten wurde dabei bereits nach der Streckenbesichtigung
zu den Akten gelegt, in den letzten sieben Jahren waren bei den A- und B-Schülerinnen nur die Bremer Schwestern Schoami und
Sarischa Bieser bei deutlich besseren Bedingungen etwas schneller bzw. gleich schnell wie Tahnee in diesem Jahr (Schoami /
8:08 Minuten und Sarischa 8:13 - beide in 2005). Dritte Plätze in ihren Altersklassen erkämpften sich Hannah Henrich (W14 -
10:20,4 Minuten) und Denise Stam (W12 - 9:52,6 Minuten).
Nach dem Lauf wurden den teilnehmenden Schüler-/innen die Anstrengungen durch den obligatorischen Schokoladen-Nikolaus
wieder etwas versüßt, für die drei Bremervörderinnen stand anschließend zur Belohnung nach Trainer-Einladung noch ein Besuch
in dem amerikanischen “Spezialitäten-Restaurant” McDonalds1© auf dem Programm.
Bereits am nächsten Wochenende steht der nächste Crosslauf im Wettkampfkalender der Bremervörder Leichtathleten. Dann geht
es für die B-Schüler Lars und Thilo von Kamp in Buxtehude-Hedendorf über 1805 Meter und Tahnee darf dort gleich die doppelte
Distanz absolvieren. Und da nach den Wettervorhersagen kein Ende des Schmuddelwetters in Sicht ist, werden die Aktiven wohl
auch in Buxtehude mit ähnlichen Streckenverhältnissen wie in Bremen-Blumenthal rechnen müssen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Flottes Trio überzeugt auch beim Cross in Buxtehude
(13.12.2007 - km).
Für die Bremervörder Leichtathleten stand am Sonntag in Buxtehude der letzte Crosslauf des Jahres an und
das bekannt flotte Trio Tahnee Tietjen, Lars und Thilo von Kamp lieferte auch dort eine überzeugende Vorstellung ab. Nachdem
das Schmuddelwetter der letzten Wochen auf allen Kursen seine Spuren hinterlassen hatte und obwohl der Veranstalter die
Streckenführungen noch kurzfristig geändert und dadurch deutlich entschärft hatte, erwartete alle Aktiven im Neukloster Forst ein
"echter" Crosslauf. Sicherlich nicht traurig waren die A- und B-Schüler-/innen darüber, dass sich durch die Streckenverlegungen
ihre zu laufenden Distanzen um jeweils etwa 500 Meter gegenüber der ursprünglich geplanten Länge verkürzt hatten.
Den Lauf der B- und C-Schüler-/innen über nunmehr "nur" 1320 Meter dominierten die Zwillinge Lars und Thilo von Kamp (M 13),
die sich sofort nach dem Startschuß an die Spitze des Feldes setzten und diese bis zum Zieleinlauf auch nicht mehr abgaben.
Am Ende hatte Lars sich vor seinem Bruder einen ungewöhnlich großen Vorsprung vom 17 Sekunden herausgelaufen und stürmte
nach 4:22 Minuten über die Ziellinie. Nach den für Thilo gestoppten 4:39 Minuten mußten die Zeitnehmer dann 21 Sekunden
warten, bis der Drittplatzierte Moritz Will von der LAV Zeven ins Ziel kam.
Von der Streckenbeschaffenheit her deutlich schwerer hatte es A-Schülerin Tahnee Tietjen (W 15) auf ihrer jetzt 3080 Meter langen
Runde. Sie startete dabei gemeinsam in einem Feld mit Aktiven von den A-Schülern bis zu den Senioren. Mit am Start war auch
die acht Jahre ältere Imke Schmidt, die mit zur Deutschen Spitze gehört und im Januar vom TSV Kirchdorf zum Hamburger SV
wechselt. Mit Imke konnte Tahnee natürlich nicht mithalten, in 12:26 Minuten war sie aber zweitschnellster weiblicher Teilnehmer
und gewann mit einem Vorsprung von 2:08 Minuten überlegen bei den W 15erinnen.
Am nächsten Wochenende ist für einige Bremervörder Schüler-/innen noch ein Start im 5-Kilometer-Straßenlauf in Bremerhaven
geplant, bevor am 13. Januar der Startschuß zum ersten Lauf der Cross-Serie Oste-Cup fällt. In 2008 findet der erste Serienlauf
übrigens nicht wie bisher in Selsingen-Granstedt, sondern in Groß Meckelsen statt.
==> Pressebericht (Hamburger Abendblatt vom 12. Dezember 2007)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Denise Stam läuft Bestzeit über fünf Kilometer
Gesamt- und Klassensiege für Leichtathleten aus der Region beim Vor-Silvesterlauf in Bremerhaven

(21.12.2007 - km) Bremervörde. Zur inzwischen 23. Auflage seines Vor-Silvesterlaufes hatte am 3. Advent der OSC Bemerhaven
eingeladen und mit 185 Teilnehmern im Ziel gab es auch in diesem Jahr wieder die gewohnt gute Beteiligung. Auch einige Aktive
aus der Region Bremervörde stellten sich auf der nicht einfach zu laufenden Strecke der Herausforderung und konnten in den
beiden nach DLV-Richtlinien vermessenen und damit bestenlistenfähigen Straßenläufen über fünf und 10 Kilometer mit Gesamt-
und Klassensiegen überzeugen. Die herausragendste Leistung erbrachte dabei über fünf Kilometer B-Schülerin Denise Stam (TSV
Bremervörde), die in 22:03 Minuten eine neue persönliche Bestzeit lief.
Beide Läufe wurden zeitgleich gestartet und so konnte Denise Stam vorerst auch die Dienste von Bernd Lührs (TuS Alfstedt) als
"Hasen" in Anspruch nehmen, der hier die 10 Kilometer absolvierte. Zudem war die 12-jährige motiviert bis in die Haarspitzen, denn
es stand zusätzlich noch das leichtsinnig gemachte Versprechen von..... [weiter] (Presse-Info für die Bremervörder Zeitung) 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach oben  
Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung)
Zurück zur vorherigen Seite 
Zurück zur Startseite