.

Aktuelles aus der Abteilung (Januar bis März 2007)

Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung) / Zurück zur vorherigen Seite / Zurück zur Startseite
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Stand dieser Seite: 28. März 2007
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jahresbericht Leichtathletik 2006 für das Jahrbuch des TSV Bremervörde (Von Marcus Bieck und Klaus Michalski)
Das Jahrbuch wird allerdings nicht erscheinen, da es die Hälfte der Abteilungen nicht geschafft hat, zeitgerecht einen
Bericht abzuliefern
Smily2a
Parallel zur überaus erfolgreichen Crosslaufsaison starteten die Mehrkämpfer und Sprinter Anfang des Jahres wieder bei einem
Hallensportfest im Sportleistungszentrum in Hannover und dort konnten die Bremervörder Athleten wiederum mit durchaus
sehenswerten Leistungen aufzuwarten. Sowohl im Sprint- als auch im Sprungbereich gelang es, mit den niedersächsischen Top-
Nachwuchsathleten streckenweise gut mithalten.
Die Jahreshauptversammlung der Leichtathletikabteilung war wie immer mit mehr als 40 Personen, darunter erfreulicherweise
sehr viele Aktive, gut besucht. Der Vorstand fasste sich diesmal weitestgehend kurz und knapp, so daß das Gesellige im An-
schluss ausgedehnte Maße annehmen konnte.
Traditionell starteten die Athleten am ersten Maiwochenende in die Wettkampfsaison. In diesem Jahr wurden vermehrt Einzel-
disziplinen und weniger Mehrkämpfe absolviert, um die Aktiven für das nächste Jahr auf die B-Jugendklasse vorzubereiten. Die
einzelnen Leistungen waren wie immer sehr ausführlich in der Bremervörder Zeitung nachzulesen, was zum großen Teil ein Ver-
dienst von Sport- und Pressewart Klaus Michalski war. Noch detailliertere Informationen findet man wie gewohnt auch auf seiner
Home-Page www.klaus-michalski.info.
Die Höhepunkte des Jahres stellten sowohl die Bezirks- als auch die Landesmeisterschaften dar, die wie immer kurz vor den
Sommerferien stattfanden. Bei beiden Veranstaltungen nahmen die Bremervörder Athleten im Vergleich zum letzten Jahr mit
einer deutlich gestiegenen Teilnehmerzahl teil. Der Höhepunkt von den erbrachten sportlichen Leistungen waren sicherlich die
Bezirksmeisterschaften in Schneverdingen, die dem TSV Bremervörde drei Titel und weitere vordere Platzierungen einbrachten.
Bei den Landesmeisterschaften drei Wochen später an gleicher Stelle mussten dann allerdings einige Athleten erkennen, dass
es ohne ein kontinuierliches Training auf dieser Leistungsebene keinen Blumentopf zu gewinnen gibt.
Nicht unerwähnt bleiben soll aber hier A-Schülerin Tahnee Tietjen. Die 14-jährige kann ohne Frage bis auf Landesebene als “Auf-
steigerin der Saison” bezeichnet werden. Tahnee steht voll hinter dem eingeschlagenen Weg “Leistungssport” und zwei Landes
meistertitel, zwei Bezirkstitel, zwei Bezirks- und drei Kreisrekorde, dazu etliche Siege bei diversen Wettkämpfen und zwei Nomi-
nierungen für die Auswahlmannschaft des niedersächsischen Leichtathletikverbandes sprechen für sich. Gleiches gilt in etwa
auch für Lars und Thilo von Kamp. Die 12-jährigen Zwillinge haben sich zum Beispiel auf den Laufstrecken 2000 Meter und 5 Kilo-
meter mit großem Vorsprung auf den Plätzen eins (Lars) und zwei (Thilo) in ihrer Altersklasse in der niedersächsischen Besten-
liste platziert. Zudem sind beide Dank ihrer Vielseitigkeit auch noch gute Mehrkämpfer und dadurch in fast allen Disziplinen ein-
setzbar. Nach den ersehnten Sommerferien standen für die meisten Athleten dann nur noch einige kleinere Wettkämpfe an, in
denen viele Aktive die Chance nutzten, auch mal in einer “exotischen” Disziplin zu starten, um dort Erfahrung zu sammeln.
 Im Nachwuchsbereich hat sich die Gruppe um Lena Schlobohm weiterhin vergrößert, so das zwei neue Übungsleiterinnen dazu
gekommen sind, die Lena entlasten. In kurzer Zeit haben es Julia Meyer und Farina Goldmann geschafft, sich in das Training
“hineinzufuchsen” und von den Kindern akzeptiert zu werden. Auch in der Nachwuchsgruppe stellen sich langsam die ersten Er-
folge auf Kreisebene ein, so das man hier auf längere Sicht von einer guten Nachwuchsarbeit sprechen kann. Stellvertretend für
alle anderen sei hier der achtjährige Maik Höft erwähnt, der in der Kreisbestenliste sowohl im Dreikampf als auch in weiteren
Einzeldisziplinen ganz vorne zu finden ist.
Weiterhin nicht berauschend sieht es zumindest von der Anzahl her bei den Senioren aus. Hier gab es zum Beispiel durch
Thomas von See (M 45) in den Stoß- und Wurfdisziplinen aber wieder die gewohnt guten Leistungen mit Platzierungen in den
Bestenlisten bis auf Landesebene zu verzeichnen und Kurt Arnhold konnte in seinem ersten M 70-Jahr gleich drei neue Kreis-
rekorde (10 000 Meter, Halbmarathon und Marathon) aufstellen.
Im Jahre 2007 steht nun für einige Schüler der Wechsel in die Jugendklasse (ab 16 Jahre) an und es wird sich zeigen, wer sich
hier behaupten kann. Bei der B-Jugend gibt es nämlich nicht mehr die bekannte Jahrgangswertung, sondern es werden immer
zwei Jahrgänge zusammengefasst, so dass man sich dann mit zum Teil deutlich älteren Konkurrenten “herumplagen” muss.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Überlegener Start-Ziel-Sieg für Tahnee Tietjen beim Hallensportfest in Hannover
Besser als erwartet startete Tahnee Tietjen in die Leichtathletik-Saison 2007. Bei der Generalprobe für die Hallen-Landesmeister-
schaften (LM) konnte sie jetzt bei einem Hallensportfest im Sportleistungszentrum in Hannover über 800 Meter in 2:25,06 Min.
mit fast neun Sekunden Vorsprung einen überlegenen Start-Ziel-Sieg für sich verbuchen. Da Tahnee noch nie in der Halle ge-
laufen ist, sollte sie sich bei diesem Start eine Woche vor der LM eigentlich nur mit den gewöhnungsbedürftigen Hallenspezifisch-
en Bedingungen vertraut machen und so ist ihre Siegerzeit auch nicht sonderlich aussagekräftig.
Auf der in der Halle nur 200 Meter langen Laufbahn mit den engen und überhöhten Kurven schlug die Bremervörderin in den
ersten zwei Runden erst einmal ein viel zu schnelles Tempo ein, hatte sich dadurch allerdings aber bereits schon einen komfort-
ablen Vorsprung herausgelaufen. So lies Trainer Klaus Michalski seinen Schützling dann auch gewähren, wohlwissend, dass ein
kleiner Einbruch nicht ausbleiben würde. Dieser kam dann auch wie erwartet, war aber für den Ausgang des Rennens völlig be-
deutungslos. Somit scheint Tahnee bestens gerüstet zu sein für die LM, die am nächsten Wochenende an gleicher Stelle statt-
findet.
Danach wird der Abstecher in die Halle für die 14-jährige aber auch schon wieder beendet sein. Am letzten Sonnabend im Januar
steht bereits der erste Wertungslauf der Cross-Serie “Oste-Cup” in Selsingen-Granstedt im Wettkampfkalender und auch die
nächste Landesmeisterschaft lässt nicht lange auf sich warten. Diese wird am 18. Februar in Helstorf - im Crosslauf - über die
Bühne gehen. (km - 15.1.2007)     

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Jahresversammlung der Leichtathletik-Abteilung am Freitag, 16. Februar 2007 / 19:00 Uhr
Einladung: Word / PDF
Tagesordnung: Word / PDF

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Tahnee Tietjen ist Landes-Vizemeisterin
 
(km). Die Landes-Vizemeisterschaft über 800 Meter durch Tahnee Tietjen war erwartungsgemäß das beste Ergebnis der Bremer-
vörder Leichtathleten bei den niedersächsischen Hallenmeisterschaften der A-Schüler-/innen, die am letzten Wochenende im
Sportleistungszentrum in Hannover stattfanden. Für Tahnee waren die Starts vor Wochenfrist beim Hallensportfest und jetzt bei
den Landesmeisterschaften ohnehin nur eine Durchgangsstation in der Vorbereitung auf die anstehenden vier Crossläufe des
Oste-Cups und den Landesmeisterschaften Mitte Februar in Helstorf. Mit Platz zwei über 800 Meter in 2:24,07 Minuten in der
Altersklasse W15 waren Athletin und Trainer dann auch durchaus zufrieden. Nachdem die 14-jährige im letzten Jahr noch die
“Jägerin” war, wird sie in dieser Saison damit leben müssen, dass sie nun die “Gejagte” sein wird. Das bestätigte sich bereits bei
diesem Meisterschaftslauf, wo Tahnee auf den ersten 600 Metern die Führungsarbeit leistete, immer belauert von der Emderin
Katja Schröder, die dann Eingangs der letzten Runde mit einem energischen Zwischenspurt auch an ihr vorbeiziehen konnte und
sich mit einem knappen Vorsprung ins Ziel rettete.
Roman von Kamp (M 15) hatte sich nach dem dritten Platz in der Landesbestenliste 2006 im Hochsprung seiner Altersklasse in
dieser Disziplin sicherlich etwas mehr ausgerechnet als Platz acht mit übersprungenen 1,63 Meter. Er ging allerdings gehandi-
capt in den Wettkampf, nachdem er sich wenige Tage vorher eine schmerzhafte Hüftprellung zuzog, als er beim Hochsprungtrai-
ning einmal neben der Matte landete. Ebenfalls einen achten Platz verbuchte Thuy Linh Nguyen im Kugelstoßen der W15 für
sich. Nachdem sie im Training immer mit der vom Umfang her größeren Hallenkugel trainiert hatte, entwickelte Thuy Linh dann
im Wettkampf kein richtiges Gefühl für die dort verwendete kleinere Stahlkugel und musste sich am Ende mit 9,45 Meter zu-
frieden geben. 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Selsinger Heidelauf in Granstedt -- Oste-Cup 1/4 am 27. Januar 2007   
Vier Klassensiege für Bremervörder Leichtathleten     
Presseinformation vom 2. Februar 2007 (Von Klaus Michalski) ==> Fettdruck: Korrektur vom 5.2.2007)
Bremervörde. Als stärkster Nordkreis-Verein sowohl von der Teilnehmerzahl wie auch von den erbrachten Leistungen präsen-
tierte sich der TSV Bremervörde am vergangenen Wochenende beim Heidelauf in Selsingen-Granstedt. Bei der Auftaktveranstalt-
ung zu der von der LAV Zeven veranstalteten Cross-Serie “Oste-Cup” konnten die Bremervörder Leichtathleten vier Klassensiege
für sich verbuchen. Nach dem kurzen Gastspiels des Winters wurden den Teilnehmern auf den bereits wieder aufgeweichten
Strecken in der Granstedter Heide dann auch echte Crossbedingungen geboten.
Der erste Startschuß galt den Aktiven von den Jugend- bis zu den Seniorenklassen, die 3600 Meter zurücklegen mußten. Hier
sprangen in der M40/45 durch Ronnie Stam und Marcus Ettel die Plätze fünf und sieben heraus. Den ersten Klassensieg er-
kämpfte sich dann im zweiten Lauf über 850 Meter Jan Simon Klotz (M8). Er lief die Strecke in 3:45 Minuten und musste dabei
nur einem Läufer der M9 den Vortritt lassen. Bemerkenswert auch die Leistung von Noah-Luuc Stam. Er gehört dem Jahrgang
2001 an, musste aber in der M8 starten und konnte in 4:58 Minuten noch mehrere Läufer hinter sich lassen. Auch die weiteren
Bremervörder Teilnehmer in den jüngsten Schülerklassen, die zum Teil ihren ersten Crosslauf absolvierten, konnten mit guten
Leistungen überzeugen.
Die 10- bis 13-jährigen durften sich im Anschluß dann in insgesamt drei Läufen über lange 1450 bzw. 1750 Meter durch den
Matsch kämpfen. Die besten Platzierungen in den ersten beiden Rennen gab es durch den von Alfstedt nach Bremervörde ge-
wechselten Janosch Bieck (M11) mit Rang drei und den fünften Plätzen von Kjell Erik Bardenhagen (M11) und Denise Stam
(W12) über jeweils 1450 Meter.
Wenig Spannung bezüglich des Rennausganges versprach danach der 1750-Meter-Lauf der B-Schüler. Hier starteten die Min-
stedter Zwillinge Lars und Thilo von Kamp (M13), die sich wie bereits im Vorjahr mit großem Vorsprung die Plätze eins (Lars /
6:52 Minuten) und zwei (Thilo / 6:58) sicherten. Nils Hannes Klotz wurde in der Altersklasse M12 fünfter.
Deutlich interessanter gestaltete sich dann allerdings der vorletzte Lauf des Tages. Hier starteten die A-Schüler-/innen und die
weibliche Jugend B über ebenfalls 1750 Meter und für die Favoritin Tahnee Tietjen (W15) verlief dieses Rennen gänzlich anders
als eigentlich erwartet wurde. Vom Start weg legte der Zevener A-Schüler Helge Zabel wohl nach dem Motto “Augen zu und
durch” ein hohes Tempo vor, nahm sein Motto dabei allerdings etwas zu wörtlich und verpasste dann auch prompt die Abzweig-
ung in die für dieses Rennen vorgesehene “blaue” Runde. Mehrere der ihm direkt folgenden Läufer - unter anderem eben auch
Tahnee Tietjen - waren dann auch mehr auf den “Irrläufer” als auf die Streckenmarkierung fixiert und verpassten dadurch ebenfalls
die Abzweigung. Nach gut 100 Metern wurde der Irrtum bemerkt, umgedreht und eine furiose Aufholjagd auf die “richtig” gelaufen-
en Aktiven gestartet. Tahnee konnte sich nach der unfreiwilligen Tempoeinlage am Ende dann aber doch noch als erster weib-
licher Teilnehmer mit “nur noch” fünf Sekunden Vorsprung in völlig unrealistischen 7:21 Minuten ins Ziel retten. Neueinsteigerin
Hannah Henrich wurde in der W 14 in ihrem ersten Rennen fünfte und Benno Grotheer belegte in der M14 Rang vier.
Auf der abschließenden Langstrecke über 5400 Meter ließ Sigrid Kölling ihren Mitstreiterinnen keine Chance und gewann das
Rennen mit deutlichem Vorsprung in 24:45 Minuten. Der zweite Wertungslauf des Oste-Cup findet am 10. Februar in Groß
Meckelsen statt.
==> Die detaillierten Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen gibt es hier   
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Lars von Kamp holt Bronze bei Bezirks-Crossmeisterschaften / Erster LM-Start am übernächsten Wochenende
(km).
Lars und Thilo von Kamp waren am letzten Wochenende bei den Bezirks-Crossmeisterschaften in Oldendorf im Kreis Celle
die einzigen Starter des TSV Bremervörde, nachdem ihre Vereins- und Trainingskameradin Tahnee Tietjen wegen anderer Ver-
pflichtungen passen musste. Die 14-jährige befand sich auf einer Konfirmandenfreizeit auf der entgegengesetzten Seite des
Bezirks in der Nähe von Cuxhaven und konnte daher ihren Vorjahrstitel nicht verteidigen.
Die beste Platzierung bei diesen Meisterschaften erreichte wieder einmal Lars mit Rang drei bei den B-Schülern der Altersklasse
M 13, vor seinem Bruder Thilo, der fünfter wurde. Bei guten äußeren Bedingungen und einem landschaftlich reizvollen Parcour,
die Strecke führte durch die Heide rund um einen See, nutzten viele Läufer aus dem Bezirk Lüneburg den Start in Oldendorf als
Vorbereitung auf die Landes-Crosslauf-Meisterschaften. Diese werden am 18. Februar im nordwestlich von Hannover gelegenen
Helstorf ausgetragen. Dort werden neben der mit zum Favoritenkreis in der W 15 zählenden Tahnee auch die Zwillinge in der
nächsthöheren Altersklasse M 14 starten, allerdings wohl mehr mit dem Ziel, Erfahrungen zu sammeln und zum ersten Mal
Landesmeisterschaftsluft zu schnuppern.
In den Bestenlisten des vergangenen Jahres sind Lars und Thilo auf den längeren Strecken (2000 Meter und 5 Kilometer) bis auf
Landesebene führend, nicht aber auf den kürzeren Distanzen. Und so kam den beiden die nur 1450 Meter “kurze” Oldendorfer
Strecke wie bereits im Vorfeld angenommen auch nicht sonderlich entgegen, etwas mehr hätte es da schon sein dürfen. Sofort
nach dem Start ging es auf einem Schotterweg erst einmal 300 Meter bergauf und beide mussten sich auf diesem schwersten
Streckenabschnitt mächtig sputen, um vorne mithalten zu können. Danach hatten sich die Zwillinge aber in der Spitzengruppe
einsortiert und versuchten, die für sie guten Positionen bis ins Ziel zu halten. Am Ende hatte Lars fast noch zu dem vor ihm
laufenden zweitplatzierten Konkurrenten aufgeschlossen und kam mit nur minimalem Rückstand zeitgleich mit diesem in 4:55
Minuten auf Rang drei, Bruder Thilo benötigte 4:59 Minuten und wurde fünfter. Damit erreichten sie exakt die gleichen Platzier-
ungen wie vor Jahresfrist bei den Bezirksmeisterschaften in Cluvenhagen. Bei einer längeren Strecke wäre für beide wahrschein-
lich mehr drin gewesen, aber bei den Landesmeisterschaften am übernächsten Wochenende geht es für Lars und Thilo dann
über die deutlich längeren 2300 Meter, eine Distanz, die den beiden sicherlich etwas entgegenkommen sollte. (7.2.2007) 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 19. Februar 2007
Crosslauf des VfL Sittensen in Groß Meckelsen -- Oste-Cup 2/4 am 10. Februar 2007
Wieder vier Klassensiege für Bremervörder Leichtathleten  
(km). Nicht viel Neues beim Oste-Cup. Nach ihren erneuten Klassensiegen beim zweiten Wertungslauf in Groß Meckelsen
haben sich die Bremervörder Jan Simon Klotz (M8), Lars von Kamp (M13), Tahnee Tietjen (W15) und Sigrid Kölling (W40) jetzt
mit der Idealpunktzahl “2” eine optimale Ausgangsposition auf den Serien-Gesamtsieg in ihren Altersklassen geschaffen. Nach
dem erneuten Wintereinbruch hatten die Aktiven in Groß Meckelsen im Gegensatz zum Heidelauf in Selsingen-Granstedt neben
den zum Teil längeren Strecken auf glatten, schneebedeckten Rundkursen und einem unangenehmen, eisigen Ostwind jetzt mit
deutlich schwereren Bedingungen zu kämpfen.
Da bei den Crossläufen in der Regel mehrere Alterklassen bei allerdings getrennter Wertung zusammen starten, können die
Aktiven am Start und auf der Strecke auch schon mal den Überblick darüber verlieren, wer die direkten Konkurrenten sind und vor
allem wo diese sich gerade befinden. Jan Simon Klotz stört das allerdings überhaupt nicht. Der “Kurze” spielt eigentlich Fußball,
läuft den Oste-Cup völlig unbedarft mit und gewinnt dabei seine Klasse regelmäßig mit großem Vorsprung, in Groß Meckelsen
waren das über die 650 Meter-Distanz genau 12 Sekunden.
Die B-Schüler hatten 2100 Meter zu absolvieren und auch dieses Rennen wurde wieder von den Minstedter Zwillingen Lars und
Thilo von Kamp (M13) dominiert. Wie erwartet konnte Lars in 7:42 Minuten das bessere Ende für sich verbuchen, Thilo kam 11
Sekunden nach seinem Bruder ins Ziel und auf den dritten Läufer dieser Altersklasse mußten die Zeitnehmer dann weitere lange
20 Sekunden warten.
Im vorletzten Lauf des Tages gingen wieder die A-Schüler-/innen und die weibliche B-Jugend gemeinsam auf die ebenfalls 2100-
Meter lange Strecke. W15erin Tahnee Tietjen lieferte erneut eine überzeugende Vorstellung ab und wurde im Gesamteinlauf in
7:33 Minuten zweite und damit Siegerin ihrer Altersklasse. Den Vortritt lassen mußte sie nur Jannek Lührs vom TuS Alfstedt.
Jannek (M15), der oft zusammen mit der Bremervörder Truppe trainiert, setzte alles auf eine Karte und schlug von Beginn an ein
hohes Tempo ein. Für diesen Mut wurde er dann auch mit der unter diesen Bedingungen sehr guten Zeit von 7:10 Minuten und
dem Gesamtsieg belohnt, womit er zudem auch in der Oste-Cup-Wertung weiteren Boden gutmachen konnte.
Unangefochten auch der Gesamt- und Altersklassensieg von Sigrid Kölling (W40) bei den Frauen. Sie benötigte für die 8400
Meter 36:47 Minuten und kann jetzt beim dritten Wertungslauf am nächsten Wochenende in Scheeßel in Bezug auf die Oste-
Cup-Gesamtwertung bereits ebenfalls den “Sack zumachen”.
==> Die Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen gibt es hier 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 21. Februar 2007 (Auf Wunsch der Redaktion der Bremervörder Zeitung kurz gefaßt)
Lars und Thilo von Kamp sind die Leichtathleten des Jahres
Gut besuchte Jahresversammlung der TSV-Leichtathletikabteilung
 

Bremervörde. Über fünfzig Personen konnte Abteilungsleiter Marcus Bieck bei der kürzlich stattgefundenen Jahresversammlung
der TSV-Leichtathletikabteilung im TSV-Bootshaus begrüßen. Erfreulich war dabei wieder einmal die Teilnahme einer Vielzahl
der jungen Aktiven aus den Schülerklassen, die wie bereits in den Vorjahren für einen relativ lockeren Ablauf der Versammlung
sorgten. Nach dem kurzen Jahresbericht von Marcus Bieck ging Sport- und Pressewart Klaus Michalski in seinem Jahresrück-
blick auf die erbrachten Leistungen und Erfolge im Jahr 2006 ein, die sich unter anderem auch in den Bestenlisten aller Ebenen
widerspiegeln und über die ebenfalls in der Bremervörder Zeitung ausführlich berichtet wurde.

ThiloLarsJV2007

Leichtathleten des Jahres
Thilo (links) und Lars von Kamp

Mit Spannung wurde dann die Bekanntgabe des “Leichtathleten des Jahres” erwartet.
Dazu wurden mit Lars und Thilo von Kamp erstmals zwei Aktive ernannt, ein absolutes
Novum in der Geschichte der Abteilung. Die 12-jährigen Zwillinge gehörten 2006 vor allem
im Mittel- und Langstreckenlauf zu den Top-Athleten ihrer Altersklasse in Niedersachsen
und bringen seit Jahren ausgezeichnete Leistungen in vielen Disziplinen der Leichtath-
letik. Fiona Moenck-Braukmeier als Vertreterin des Fördervereins Leichtathletik/Turnen
überreichte danach für die errungenen Meistertitel auf Bezirks- und Landesebene Ur-
kunden und Geldprämien in unterschiedlicher Höhe an Tahnee Tietjen, Sarah Schlier-
kamp und Roman von Kamp.
Bei den anschließenden Wahlen wurde Marion Michaelis als stellvertretende Abteilunga-
leiterin für weitere zwei Jahre wiedergewählt, dieses wird allerdings definitv ihre letzte
Amtsperiode sein. Der Posten eine Kampfrichterwartes bleibt weiterhin vakant und auch
die Wahl eines Beisitzers scheiterte mangels Kandidaten.
Nach dem offiziellen Teil wurde eine wiederum äußerst harmonisch verlaufene Jahresver-
sammlung dann noch mit einem gemütlichen Beisammensein abgerundet. (km)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 21. Februar 2007 (Von Klaus Michalski)
Tahnee Tietjen ist Landesmeisterin
Auch A-Schüler-Trio aus Bremervörde und Alfstedt überzeugt beim Debüt auf Landesebene
 

Bremervörde. Bei den gemeinsam ausgetragenen niedersächsischen und Bremer Landesmeisterschaften im Crosslauf konnte
A-Schülerin Tahnee Tietjen vom TSV Bremervörde am Sonntag in Helstorf bei Neustadt am Rübenberge den ersten Meistertitel
des neuen Wettkampfjahres auf Landesebene gewinnen. In ihrer Altersklasse W 15 siegte sie über 2300-Meter in 8:47 Minuten
und hatte dabei 17 Sekunden Vorsprung auf die zweite W 15erin. Auch die A-Schüler Lars und Thilo von Kamp (TSV Bremer-
vörde) und Jannek Lührs vom TuS Alfstedt lieferten bei ihrem Landesmeisterschafts-Debüt mit Top-Platzierungen eine überzeug-
ende Leistung ab.
Nachdem für Tahnee Tietjen die Hallenlandesmeisterschaften über 800 Meter - dort wurde sie Vizemeisterin - nur als Durchgangs-
station auf dem Weg nach Helstorf betrachtet wurden, galten die Crossmeisterschaften für sie jetzt als erster Saisonhöhepunkt.
Die Bremervörderin zählte nach ihren Vorleistungen zwar zum hohen Favoritenkreis, aber der Crosslauf hat bekanntlich seine
eigene Gesetze und auf 2300 Meter kann eben vieles passieren.
Um Punkt 11 Uhr wurden die A-Schülerinnen der Altersklassen W 14 und 15 gemeinsam auf die leicht hügelige, aber nicht zu
schwere Strecke durch Wald und Heide geschickt und Tahnee konnte sich nach einem energischen Antritt ebenso wie Franziska
Deters vom LAV Meppen sofort leicht vom übrigen Feld lösen. Nach etwa 400 Metern übernahm Tahnee dann die Spitze, die
Meppenerin blieb ihr aber weiterhin hart auf den Fersen und zu diesem Zeitpunkt hatten sich die beiden auch schon einen kleinen
Vorsprung herausgelaufen. Die Bremervörderin wusste allerdings nicht, dass Franziska der W 14 angehört und deshalb überhaupt
keine Gefahr für sie darstellte.
So wurde dann auch weiterhin ein hohes Tempo gelaufen und nachdem die Emsländerin knapp 100 Meter vor dem Ziel noch ein-
mal attackierte, musste Tahnee sich mit einem von ihr überhaupt nicht gewohnten langgezogenen Endspurt noch einmal mächtig
lang machen. Franziska kam dann aber nicht mehr vorbei und Tahnee stürmte als Gesamtsiegerin und W 15-Landesmeisterin
über die Ziellinie, knapp dahinter dann Franziska Deters als neue Landesmeisterin der W 14. Mit ihrem die Zuschauer begeistern-
den Tempolauf hatten sich die beiden Mädels dabei einen für eine Landesmeisterschaft nicht unbedingt zu erwartenden satten
Vorsprung von 17 Sekunden auf die drittplatzierte Athletin herausgelaufen.
Wenige Minuten nach dem Zieleinlauf der A-Schülerinnen schallte bereits der nächste Startschuß über die Helstorfer Heide und
dieser galt den A-Schülern der Altersklassen M 14 und 15, die ebenfalls 2300 Meter zurückzulegen hatten. Mit im Feld die beiden
Bremervörder Landesmeisterschafts-Debütanten Lars und Thilo von Kamp, die hier eine Klasse höher in der M 14 starteten, so-
wie Jannek Lührs vom TuS Alfstedt (M 15). Die drei trainieren seit einiger Zeit oft zusammen wollten sich während des Rennens
dann auch gegenseitig über die Strecke ziehen - ein Plan, der optimal aufging. Bereits im Vorfeld hatte Trainer Klaus Michalski
nach dem Studium der Meldelisten vor allem für den zur Zeit etwas stärker eingeschätzten Lars einen Platz unter den ersten
sechs M 14ern für möglich gehalten. Das es am Ende dann Rang vier in 8:34 Minuten für ihn wurde und Thilo sich mit nur sieben
Sekunden Rückstand auf seinen Zwillingsbruder in 8:41 Minuten auch noch auf Platz sechs vorkämpfte, war dann aber doch
schon etwas überraschend. Auch ihr Alfstedter Trainingspartner Jannek Lührs durfte mit seinem Einstand auf Landesebene durch-
aus zufrieden sein. Er stürmte nach 8:33 Minuten noch ganz knapp vor Lars über die Ziellinie und das bedeutete in der Alters-
klasse M 15 den achten- und damit auch noch einen Urkundenplatz. 
Nach den in Helstorf erbrachten tollen Leistungen bleibt zumindest für Tahnee Tietjen und Jannek Lührs nur wenig Zeit zum ver-
schnaufen. Bereits am Sonntag steht für die beiden in Scheeßel der dritte Wertungslauf für den Oste-Cup auf dem Programm,
während Lars und Thilo von Kamp sich dem Handballspielen widmen wollen (müssen).   
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Presseinformation vom 4. März 2007
(Von Klaus Michalski)
Crosslauf am Helvesieker Berg in Scheeßel -- Oste-Cup 3/4 am 25. Februar 2007      
Tahnee Tietjen hat Serien-Sieg in der Tasche -- Weitere Entscheidungen bis zum Crosslauf in Zeven vertagt
Bremervörde.
Auch wenn beim Cross am Helvesieker Berg in Scheeßel nicht alles nach Plan lief, bleibt für die Bremervörder
Favoriten auf den Klassensieg im Oste-Cup weiterhin alles im grünen Bereich. Einzig A-Schülerin Tahnee Tietjen (W 15) konnte
bei diesem dritten von vier Wertungsläufen mit einem überlegenen Start-/Ziel-Sieg in der Serienwertung bereits vorzeitig den
“Sack zumachen”. Für Jan Simon Klotz (M 8), Lars von Kamp (M 13) und Sigrid Kölling (W 40) hieß es erst einmal: Entscheid-
ung bis zum letzten Lauf in Zeven vertagt und das lag bei den dreien aber nicht am momentanen Leistungsvermögen, sondern da-
für waren andere Gründe entscheidend.
Jan Simon Klotz war an diesem Sonntag etwas indisponiert und konnte auch von seinen Eltern nicht zu einem Start überredet
werden. Beruhigend: In Zeven wird er aber wieder antreten, denn den möglichen und wohl auch wahrscheinlichen Pokalgewinn
möchte er sich dann doch nicht entgehen lassen. Mutter Sigrid Kölling mußte nach etwa der Hälfte des Rennens verletzungsbe-
dingt aussteigen und hofft nun, bis Zeven wieder fit zu sein. Lars von Kamp hatte bereits im Vorfeld ebenso wie Bruder Thilo zu-
gunsten einen Handballspiels auf einen Start in Scheeßel verzichtet.
Die frischgebackene Landesmeisterin Tahnee Tietjen spulte ihr 1730-Meter-Rennen in gewohnter Manier ab und hatte sich am
Ende in 6:13 Minuten einen Vorsprung von 20 Sekunden auf die zweitplatzierte Athletin herausgelaufen. Damit liegt sie nun mit
der Idealpunktzahl “3” in der Cupwertung bei der W 15 uneinholbar in Führung. Trainingspartner Jannek Lührs vom TuS Alfstedt
mußte sich mit Rang zwei dem Zevener Justin Schröter knapp geschlagen geben und damit ist jetzt in der Altersklasse M 15 in
Zeven für Spannung gesorgt. Justin hat allerdings im Gegensatz zu Jannek erst zwei Läufe absolviert und muß bei seinem Heim-’
spiel auch an den Start gehen, um in der Cup-Wertung zu bleiben. Dann haben beide drei Punkte auf den Konto - das schlecht-
este Ergebnis von Jannek wird nach dem Reglement gestrichen - und die Rechnung ist mehr als einfach: Wer vor dem anderen
im Ziel ist, hat auch den Oste-Cup der M 15 gewonnen.
Sportliche Familie Stam
Offenbar etwas zu spät für ein Top-Ranking beim Oste-Cup ist Denise Stam in Form gekommen. Nach ihrem in der letzten Zeit
intensivierten Training lieferte die W 12erin in Scheeßel nach einem mutigen Tempolauf mit dem zweiten Platz ihr bisher bestes
Ergebnis der laufenden Cross-Saison ab und dabei konnte Denise sogar zum ersten Mal ihre Zevener Dauerkonkurrentin Milena
Peper um gleich fünf Sekunden distanzieren und auf den dritten Platz verweisen. Mit in Scheeßel dabei waren auch Vater Ronnie
(3. M 40) und die Brüder Dominic (2. M 9) und Noah-Luuc (11. M 8 - Jahrgang 2001). Damit können die “Stam’s” wohl als die
sportlichste Familie bei dieser Veranstaltung bezeichnet werden.
Die weiteren Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer: Marcus Ettel (2. M 45); Leon Buck (4. M 9); Nele Buck (11. W 8 - Jg.
2000); Finn Kjell Wienberg (5. M 10); Marten Ettel (7. M 11); Hannah Henrich (4. W 14); Nils Hannes Klotz (5. M 12);
Der Crosslauf “Um den Bahberg” in Zeven am 11. März ist zugleich der vierte und letzte Wertungslauf für den diesjährigen Oste--
Cup und dort werden in vielen Altersklassen noch einmal spannende Rennen zu sehen sein. Dabei geht es neben den Entscheid-
ungen in der Cross-Serie bei den gleichzeitig ausgetragenen Meisterschaften des Kreis-Leichtathletik-Verbandes Rotenburg von
den jüngsten Schülerklassen bis hin zu Senioren zusätzlich noch um die Kreismeistertitel im Crosslauf. (Meldeschluß dafür ist
der 6. März)
==> Die Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier  
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ehrung für Sarah Schlierkamp  

Für ihre im Wettkampfjahr 2006 erbrachten Leistungen wurde Sarah Schlierkamp jetzt auf der Jahreshauptversammlung des TSV
Bremervörde (Gesamtverein) geehrt. Allerdings war die 15-jährige durch die Abteilung eigentlich für die Sportlerehrung der Stadt
Bremervörde vorgeschlagen worden, dieses wurde aber abgelehnt. Die Ehrungsrichtlinien der Stadt besagen nämlich, dass die zu
Ehrenden ihren Wohnsitz in Bremervörde haben müssen, Sarah wohnt aber nun mal in Hipstedt in der Samtgemeinde Geeste-
quelle. Von Luise von Bargen wurde angeregt, dieses Wohnsitz-Kriterium vielleicht doch einmal zu überdenken.
Somit ist die Abteilung bei der Sportlerehrung der Stadt am 22. März nur noch durch Tahnee Tietjen (Bremervörde) und Roman
von Kamp (Minstedt - gehört aber bekanntlich zu Bremervörde) vertreten. (km - 9.3.2007)     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
KM-Crosslauf in Zeven / Oste-Cup (Lauf 4 von 4) am 11. März 2007
Vier Titel für den TSV Bremervörde
 
Bitte mit der Presseinformation vom 16. März für die Bremervörder Zeitung (KM / Nordkreis Rotenburg) vorlieb nehmen:
==> Word / PDF
==> Alle Ergebnisse der Bremervörder Teilnehmer-/innen in der Übersicht gibt es hier 
Presseinformation vom 22. März für die Bremervörder Zeitung (Oste-Cup / Nordkreis Rotenburg):
==> Word / PDF
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DLV-Bestennadeln für Tahnee Tietjen und Sarah Schlierkamp     

Für ihre Top-30-Platzierungen in der DLV-Bestenliste 2006 erhielten die A-Schülerinnen Tahnee Tietjen (W 14 - 800 m, 2000 m,
5 Kilometer) und Sarah Schlierkamp (W 15 - Hochsprung) auf dem KLV-Verbandstag die DLV-Bestennadel in Bronze.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sportlerehrung der Stadt Bremervörde am 22. März 2007

Bei der heutigen Sportlerehrung der Stadt Bremervörde waren auch zwei Aktive aus der Leichtathletikabteilung vertreten. Tahnee
Tietjen und Roman von Kamp wurden durch Bürgermeister Eduard Gummich für ihre herausragenden Leistungen im Jahr 2006
geehrt und erhielten jeweils eine Ehrenurkunde der Stadt Bremervörde mit dem folgenden Text:
Die Stadt Bremervörde ehrt für herausragende Leistungen und Verdienste im Sport
die Schülerin Tahnee Tietjen / den Schüler Roman von Kamp,
verbunden mit einem Dank für den persönlichen Einsatz und mit guten Wünschen für die Zukunft.
Bremervörde, den 22. März 2007
Eduard Gummich
Bürgermeister
  

BREMERVÖRDER ZEITUNG vom 24. März 2007

 SONNTAGSJOURNAL vom 25. März 2007 (Auszug)

TahneeStadt2007

 Mit Tahnee Tietjen von der Leichtathletikabteilung des
 TSV Bremervörde ehrte die Stadt danach eines der  
 größten Lauftalente, die es in den vergangenen Jahren
 an der Oste gegeben hat. Die Kreisrekordlerin über 800
 Meter, 3000 Meter und 5000 Meter stellte auch einen
 neuen Bezirksrekord über die 5000-Meter-Strecke auf
 und ist Bezirksmeisterin im Crosslauf sowie im 800-
 Meter-Lauf. Damit aber nicht genug: Jetzt ist die 14-jähr-
 ige Tahnee auch Niedersächsische Landesmeisterin
 über 800 und 3000 Meter.
 Roman von Kamp wurde für seinen Titel als Bezirks-
 meister im Hochsprung und für seinen dritten Platz bei
 den Landesmeisterschaften geehrt.

 Hinweis:
 Unterschlagen wurde Tahnee’s Bezirksrekord über 3000
 Meter und mit dem 5000-Meter-Lauf ist natürlich der
 5-Kilometer-Straßenlauf gemeint.









 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach oben  
Zurück zur Übersicht (Leichtathletikabteilung)
Zurück zur vorherigen Seite 
Zurück zur Startseite